Aktion Libero

Ein Spiel dauert neunzig Minuten. Zumindest im besten Fall, für schwule Profifußballer dauert das Versteckspiel ein Leben lang: Keiner wagt es, seine Homosexualität offen zu leben. So schön Fußball auch ist – Ressentiments halten sich in seinem Umfeld hartnäckig.

Ein unerträglicher Zustand! Ob jemand schwul  ist, oder rund, oder grün, das darf keine Rolle spielen. Wir alle sollten ein bisschen besser aufpassen – auf unsere Worte, unser Denken, unsere Taten: Die Freiheit jedes Einzelnen ist immer auch die eigene Freiheit.

Wir schreiben in unseren Blogs über Sport, und unsere Haltung ist eindeutig:
Wir sind gegen Homophobie. Auch im Fußball.

Wenn sich heutzutage gestandene Fußballprofis schon dazu genötigt fühlen sich als Heterosexuell zu outen, dann wissen wir, dass uns noch ein gewaltiges Stück Toleranz fehlt, damit alle Menschen mit Spaß und angstfrei unseren Lieblingssport betreiben können. Denkt da,ran wir sind alle Menschen und Fußball ist Spaß bzw. Hobby und da ist Homophobie fehl am Platze.

Ich persönlich kann euch 2 Artikel besonders ans Herz legen:

1.Offensive der Heteros | Beitrag von Lizas Welt

2.Das Tabu: Homosexualität im Fußball | Bericht des ZDF

Hier gehts zur Aktion und zu weiterführenden Links und Artikeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen