Bayer 04 gewinnt auch gegen Hannover 96

Vor einer ausverkauften BayArena präsentiert sich die Werkself wie aus einem Guss und gewinnt gegen Hannover 96 mit 4:0. Ömer Toprak, Julian Brandt, Kyriakos Papadopoulos und Stefan Kießling erzielten für die extrem überlegene Werkself die Tore. Mit dem Sieg schiebt sich Bayer 04 Leverkusen an Borussia Mönchengladbach vorbei auf den 3. Tabellenplatz.

Vor der Partie: Bellarabi mir Verschnaufpause

Nach der einvernehmlichen Trennung von Emir Spahic setzt Trainer Roger Schmidt auf das neue Innenverteidigerduo Papadopoulos/Toprak. In der Offensive darf Karim Bellarabi eine Pause einlegen und der junge Brandt rutscht in die Startformation.

1. Halbzeit: Toprak mit dem Dosenöffner

Nach einem sehr gemächlichen Beginn übernimmt die Werkself die Spielkontrolle und kommt in der 18. Minute nach einer Calhanoglu-Ecke in der 18. Minute zur ersten Großchance. Doch der Papadopoulos-Kopfball verfehlt nur knapp das Tor. Nur 2 Minuten später ist es wieder ein Calhanoglu-Eckball der zum Führungstreffer für die Werkself führt. Der Eckball auf den kurzen Pfosten wird von Ömer Toprak ins Tor verlängert. Torwart Zieler ist chancenlos. Danach schnürt Bayer 04 Leverkusen die Gäste am eigenen Strafraum ein und erspielt sich gute Abschlussgelegenheiten. Doch erst in der 40. Minute kann Julian Brandt nach einem guten Spielzug über Wendell und Kießling aus 13 Metern zum 2:0 treffen. Schon 5 Minuten vor der Pause scheint die Partie entschieden. Hannover präsentiert sich einfach zu schwach, um der spielstarken Werkself Paroli zu bieten.

2. Halbzeit: Papadopoulos macht den Deckel drauf

Auch nach der Pause bleibt die Werkself überlegen und kann bereits in der 50. Minute das dritte Tor erzielen. Einen abgewehrten Ball erkämpfte sich Julian Brandt im Zweikampf gegen Kiyotake an der Außenlinie die Kugel, flankt auf Kießling, der aus kurzer Distanz an die Latte köpft. Der Abpraller fällt Papadopoulos vor die Füße, der die Kugel zum 3:0 in die Maschen hämmert. In der 70. Minute dann der Schlusspunkt auf die einseitige Partie. Stürmer Stefan Kießling krönt seine hervorragende Partie und trifft nach Vorarbeit von Lars Bender das 4:0. Das Tor hätte aber eigentlich nicht zählen dürfen, da sich Kießling bei Ballabgabe deutlich im Abseits befand. In der Folgezeit ließ es die Werkself etwas ruhiger angehen, kam aber trotzdem noch zu einigen Torchancen. Hannover 96 hingegen kam erst in der 88. Minute durch Kiyotake zum ersten gefährlichen Torschuss.

Fazit: Souveräner Sieg gegen schwaches Hannover 96

souveräner Sieg einer Werkself, die aktuell sehr stabil wirkt. Ein Rädchen greift ins Andere und der Kader umfast 14-15 Spieler, die man jederzeit reinwerfen kann. Jeder weiß was er zu tun hat und die Laufwege wirken Defensiv und Offensiv sehr gut einstudiert. Mit 7 Siegen in Folge hat Roger Schmidt einen alten Vereinsrekord geknackt und mit einem Sieg im Derby kann man die Serie weiter ausbauen und die Qualifikation zur Champions League schon fast sichern.

One Response to Bayer 04 gewinnt auch gegen Hannover 96

  1. Bundesliga Tickets sagt:

    Bayer wird sich den 3. Platz wohl nicht mehr nehmen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen