Bayer 04 Leverkusen gewinnt gegen Fortuna Düsseldorf

In einer spannenden Partie gewinnt die Werkself mit 3:2 gegen den Kontrahenten aus Düsseldorf und steht nun auf dem 4. Tabellenplatz. Die Fortuna hingegen kommt der Abstiegszone, nach gutem Start zu Saisonbeginn, wieder bedenklich nahe.

Vor Spielbeginn

Leverkusen agiert wie gewohnt im 4-3-2-1-System. Für den erkrankten Wollscheid läuft Manuel Friedrich auf, den verletzten Leno ersetzt Michael Rensing und Sidney Sam rückt in die Startformation von Bayer 04 Leverkusen. Überraschenderweise findet sich Kapitän Simon Rolfes auf der Bank wieder. Die BayArena ist auch im „Rheinderby“ nicht komplett ausverkauft, was womöglich mit dem neuen Preismodell zusammenhängt, welches Fortuna Düsseldorf als Gegner der Topkategorie A und damit der teuersten Kategorie vorsieht.

1. Halbzeit

Von Beginn an übernimmt Bayer 04 Leverkusen die Initiative und lässt Ball und Gegner laufen. Der fußballerische Klassenunterschied ist von Beginn an zu spüren. Gleich zu Beginn der Partie kommt Leverkusen durch Schürrle, Kießling und Manuel Friedrich zu guten Torgelegenheiten, die zumeist vom starken Fortuna-Keeper Giefer vereitelt werden können.

Nach 15 Minuten gelingt es der Werkself dann endlich die drückende Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Nach einer schönen Balleroberung von Stefan Reinartz, schickt Kießling Sidney Sam auf die Reise, der alleine auf Torwart Giefer zuläuft, diesen gekonnt überlupft und zum Jubeln in die Fankurve abdreht.

In der 34. Minute hält wiederum der starke Giefer seine Düsseldorfer im Spiel, als er einen Schürrle Volleyknaller an die Latte lenkte. Trotz drückender Überlegenheit der Werkself spielte sich in die Fortuna kurz vor der Halbzeit frei und konnte tatsächlich nach einem diskussionwürdigen Eckball zum glücklichen 1:1 treffen. Nando Rafael köpfte den verdutzten Toprak an, sodass dieser den Ball unhaltbar für Keeper Rensing ablenkte. Im direkten Gegenzug war es wieder die starke rechte Seite, über die Bayer Leverkusen gefährlich werden konnte. Sam spielte einen Ball vor das Düsseldorfer Tor, wor Levels den Ball gegen Kießling noch so gerade klären kann, doch gegen den Nachschuss von Andre Schürrle ist die Düsseldorfer Defensive um Torwart Giefer machtlos. So geht Leverkusen mit einer verdienten Führung die Halbzeit.

 

2. Halbzeit

In der 2. Halbzeit sahen die knapp 27 500 Zuschauer ein bekanntes Bild. Leverkusen hat die Kontrolle und Düsseldorf fehlt einfach die Qualität um der Werkself gefährlich zu werden. In der 65. Minute überschlagen sich dann die Ereignisse. Der in der 63. Minute eingewechselte Simon Rolfes erhält nach einem harten Zweikampf mit Adam Bodzek direkt den roten Karton. Eine überzogene Entscheidung, wie die Fernsehbilder beweisen. Der aus diesem Foulspiel resultierende Freistoß wird von Bayer Leverkusen abgewehrt und der starke Leverkusener Rechtsverteidiger Daniel Carvajal geht hinterher und sprintet über 70 Meter, gefolgt von Axel Bellinghausen, auf das Düsseldorfer Tor zu. Kurz vor Keeper Giefer legt der junge Spanier quer auf den mitgelaufenen Castro ab und dieser erzielt das 3:1 für die dezimierten Leverkusener. Was für ein Tor!

In der Folgezeit versucht Bayer das Ergebnis über die Runden zu bringen. Doch in der 85. Minute wird es noch einmal spannend. Bodzek zieht aus 25 Metern ab und lässt dem Leno-Vertreter Rensing keine Chance. Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Wegkamp noch den Ausgleich auf dem Fuß, was womöglich auch zu viel des Guten gewesen wäre.

Fazit

Ein guter Auftritt der Werkself gegen den klaren Underdog aus Düsseldorf. Man wird sich nur vorwerfen lassen müssen, dass man das Spiel hätte früher entscheiden können. Ohne der erkrankten Wollscheid fehlte die defensive Stabilität in der Verteidigung der Werkself. Bestnoten haben sich neben dem Torschützen Sidney Sam und Außenverteidiger Daniel Carvajal auch wieder einmal „Torjäger“ Stefan Kießling verdient. Kießling hielt vor allem in Unterzahl viele Bälle und sorgte somit für die dringend benötigte Entlastung. Zusätzlich war er an den ersten beiden Toren maßgeblich beteiligt.

Bayer Leverkusen muss am Donnerstag in der Euro League gegen Rapid Wien ran, während Fortuna Düsseldorf erst am Samstag in der Bundesliga gegen die TSG aus Hoffenheim antritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen