Bayer 04 mit Kampfsieg in Bielefeld

Vor gut 23000 Zuschauern in der Schüco-Arena in Bielefeld gewinnt Bayer 04 Leverkusen durch Tore von Son (62.) und Sam (89.) mit 2:0 gegen die Arminia und steht damit in der 3. Runde des DFB-Pokals. In einer kämpferischen Partie gewann letztlich die spielerisch bessere Mannschaft aus Leverkusen verdient.

Vor der Partie

Sami Hyypiä nutzt weiterhin die Rotationsmöglichkeiten, die ihm sein kleiner Kader bietet. So rutscht Donati als Rechtsverteidiger und Can als Linksverteidiger in die Startformation. Weiterhin durften Spahic und Son nach ihrer Pause gegen Mainz wieder von Beginn an ran. Im Sturm erhält Torjäger Kießling eine Pause. Dafür steht Eren Derdiyok erstmals in der Startformation.

Bayer-Bielefeld

1. Halbzeit: Kampf und wenig Torszenen

Die Partie brauchte kaum Anlaufzeit. Schon nach drei Minuten zappelte die Kugel das erste Mal im Leverkusener Netz. Nach einer Ecke köpfte Hübener aus kurzer Distanz ins Tor, doch Schiedsrichter Meyer hatte bereits auf Stürmerfoul entschieden. Nach dieser Schrecksekunde übernahm die Werkself erwartungsgemäß die Kontrolle über das Spielgeschehen. Doch nur selten konnte man wirklich für Torgefahr sorgen. Die Arminen verteidigten couragiert und hielten Leverkusen vom eigenen Tor weg. So konnte Bayer 04 Leverkusen durch Rolfes, Reinartz und Can lediglich zu 3 kleinen Halbchancen. So ging es nach einer umkämpften Partie torlos in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit: Son mit der Entscheidung

Nun versuchte Arminia Bielefeld etwas früher zu attackieren und die Partie wurde etwas offener. Einige kleine Halbchancen auf beiden Seiten entwickelten sich bis zur 60. Minute. So richtig gefährlich wurde es aber dann erst in eben dieser Minute. Reinartz nimmt sich ein Herz und hämmert den Ball aus 30 Metern an den Bielefelder Pfosten. Rumms! Ein Schuss, wie ein Weckruf. Nun erhöhte die Werkself die Schlagzahl und wurde gleich belohnt. Bender spielte mit Kruse einen geschickten Doppelpass, lässt 3 Gegenspieler wie Fahnenstangen stehen und spielt mit einem Traumpass Son frei, der aus kurzer Distanz mit dem Außenrist das 1:0 erzielen kann. Bis zur Endphase kontrollierte die Werkself die Partie, aber beide Teams konnten nur selten gefährlich werden. Lediglich ein Mülle-Kopfball nach einem langen Einwurf sorgte für etwas Gefahr. Kurz vor Schluss dann die Entscheidung. Sam spielt Can auf der linken Seite frei, der mit einer schnellen Bewegung an seinem Gegenspieler vorbeizieht und den mitgelaufenen Sam im Rücken der Abwehr anspielt. Sam schiebt souverän zum 2:0 Endergebnis ein.

Fazit: Kampfsieg im DFB-Pokal

Es wurde die erwartet schwere Partie gegen das kämpferisch starke Team aus Bielefeld. Trotz einiger Rotation hatte Bayer 04 Leverkusen die Partie vollkommen im Griff. Aus doieser Überlegenheit konnte man leider zu selten gefährlich werden. Zu tief standen sie Bielefelder vor dem eigenen Strafraum. Letzlich gelang durch die größere individuelle Klasse die Partie für sich zu entscheiden.

Bei Bayer 04 Leverkusen wurde deutlich, dass man gegen tiefstehende Gegner große Probleme hat. Zu wenig Überraschendes und Unerwartetes. Besonders Emre Can konnte auf der Position des Linksverteidigers auf sich aufmerksam machen. Der Deutsch-Türke spielte couragiert und war der Mann für die Überraschungsmomente. So ist Can eine echte Alternative. Die Abwehr stand sicher, das Mittelfeld arbeitete gut, doch der Angriff stotterte. Vor allem Eren Derdiyok enttäuschte bei seinem ersten Startelfeinsatz. Die fehlende Spielpraxis war ihm deutlich anzumerken.

In der nächsten Runde hoffen die Bayer-Fans auf das erste Heimspiel im DFB-Pokal nach gefühlten 10 Jahren.

One Response to Bayer 04 mit Kampfsieg in Bielefeld

  1. […] aus 6 Spielen überragend in die Bundesligasaison gestartet und konnte unter der Woche in einem Kampfspiel gegen Arminia Bielefeld in die 3. Runde des DFB-Pokals einziehen. Die Medien überschlagen sich mit Lob für die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen