Bayer 04 vor dem Rückrundenbeginn

Die Winterpause ist fast vorbei und die erste Rückrundenpartie gegen den SC Freiburg steht vor der Tür. Dabei lief für die Werkself im Trainingslager fast alles rund, nur die schwere Verletzung von Offensivspieler Robbie Kruse trübt den Sonnenschein über der BayArena etwas.

Die Nachricht der Winterpause

Neben der Kreuzbandverletzung von Robbie Kruse ist wohl der Wechsel von Nationalspieler Sidney Sam zum Ende der Saison die Hiobsbotschaft schlechthin. In dieser Saison hat sich Sidney Sam zu einem zentralen Spieler im System von Sami Hyypiä entwickelt. Mit seinem Antritt und seiner Abschlussstärke hat er in der Vorrunde einige Spiele fast im Alleingang entschieden. Nun wechselt Sam am Ende der Saison für eine festgeschriebene Ablösesumme von rund 2,5 Millionen € zum direkten Konkurrenten Schalke 04. Für die Fans der Werkself ist der Wechsel selbstverständlich schwer nachzuvollziehen, da Schalke sportlich zumindest aktuell nicht auf Augenhöhe. Eine deutliche Gehaltserhöhung und ein üppiges Handgeld werden da sicherlich die Hauptgründe für den Tapetenwechsel gewesen sein.

Die Neuen bei der Werkself

Während Sidney Sam sich gegen eine Zukunft in Leverkusen entschieden hat, schließen sich mit Julian Brandt (VfL Wolfsburg) und Seung-Woo Ryu (Jeju United) zwei hoffnungsvolle Talente an, die in der Rückrunde behutsam aufgebaut werden. Beide konnten in den Testspielen schon auf sich aufmerksam machen. Seung-Woo Ryu, die Leihgabe aus Südkorea, scheint intern sogar als Alternative für das Freiburg-Spiel zu gelten.

Aussicht auf die Rückrunde

Die Niederlagen gegen Frankfurt und Bremen in den letzten beiden Hinrundenspielen trüben das großartige Halbjahr der Werkself nur wenig. Mit 37 Punkten steht Bayer 04 Leverkusen verdient auf dem 2. Rang der Bundesliga und hat die Champions League Qualifikation fest im Blick. Im Trainingslager konnte man alle Kräfte sammeln und an einigen kleinen Rädchen drehen. So stand das Ballbesitzspiel im Fokus des Trainerstabs um Sami Hyppiä und Jan-Moritz Lichte, damit man endlich auch Lösungen gegen tiefstehende Teams anbieten kann.

Gegen den akut abstiegsgefährdeten SC Freiburg  trifft man auf einen Gegner, der von einer Spitzenmannschaft wie Bayer 04 Leverkusen einfach besiegt werden muss. Auch wenn Sidney Sam, Phillip Wollscheid und Emir Spahic fehlen werden sollte Freiburg eine lösbare Aufgabe sein. Es bleibt abzuwarten, ob die Werkself den Negativtrend zum Ende der Hinrunde stoppen kann. Zumindest ist das Team gut vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen