Der 16. Spieltag der Serie A

Am 16. Spieltag der italienischen Serie A kam es mit der Partie SSC Neapel – Inter Mailand zu einer Begegnung zwischen 2 großen Teams des italienischen Fußballs. Auch sonst gab es wieder einige interessante Partien. Hier ein Überblick über den 16. Spieltag der italienischen Serie A.

SSC Neapel – Inter Mailand 4:2

In einem spannenden Spiel im San Paolo Stadion zu Neapel erwischte der SSC den besseren Start und ging bereits in der neunten Minute durch Higuain in Führung. Diese konnte Inter in der 35. Minute noch egalisieren, ehe Mertens in der 39. und Dzemaili in der 41. Minute die Führung für Napoli wieder herstellte. Nagamoto führte die Mailänder zwar kurz vor der Halbzeit nochmal auf 3:2 heran, doch Callejon machte in der 81. Minute den Sack für Neapel entgültig zu. Überflüssigerweise sah Alvarez in der 71. Minute noch die Gelb/Rote Karte für die Mailänder.

Juventus Turin – Sassuolo Calcio 4:0

In einer einseitigen Partie traf der erste (Juventus Turin) auf den 17. (Sassuolo Calcio).
Herausragender Spieler dieser Partie war Carlos Tevez der 3 Tore zum nie gefährdeten Erfolg der „alten Dame“ beisteuerte. In der 15./45./48. Spielminute traf der Argentinier. Das vierte Tor erzielte Peluso in der 28. Spielminute.

Lazio Rom – AS Livorno 2:0

Nach langer Verletzungspause spielte der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose eine super Partie und erzielte die einzigen beiden Tore. Der deutsche war wie gewohnt kampfstark und Trainer Petkovic ließ ihn durchspielen. Ansonsten wurde die Partie besonders durch Livorno recht rüde geführt. Insgesamt zückte der Schiedsrichter 7 gelbe Karten.

CSC Genua 1893 – Atalanta Bergamo 1:1

In einer sehr ergebnisarmen Partie trennten sich Genua 93 und Bergamo 1:1.
Bertolacci brachte Genau in der 28. Minute in Führung, ehe de Luca in der vierten Minute der Nachspielzeit (90+4) zum Endstand traf. Den Fans wurde über weite Strecken Schlafwagen Fussball der Extraklasse geboten. Ein Augenschmaus für die Taktikliebhaber unter uns.

AC Florenz – FC Bologna 3:0

Zu einem nie gefährdeten Sieg kam der viertplatzierte Florenz gegen den 19. aus Bologna.
IIlicic brachte die Fiorentiner in der 13. Minute früh in Führung. In der 29. Minute traf Borja Valero zum 2:0, ehe Rossi in der 64. den Deckel für Florenz draufmachte. Der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez kam durch seine Verletzung noch nicht zum Einsatz.

FC Parma – Cagliari Calcio 0:0

Das einzige was zu diesem Spiel zu sagen ist, sind die insgesamt 8 gelben Karten. Vier auf jeder Seite.

Udinese Calcio – FC Turin 0:2

Ein gutes und packendes Spiel entschied Udinese mit 2:0 für sich. In der 48. Minute traf der Ex Stuttgarter Farnerud zum 1:0 ehe Immobile in der 75. den Endstand herstellte.

AC Chievo Verona – Samdoria Genua 0:1

Ein langweiliges überhartes Gekicke (9 Gelbe Karten) in dem einzig und allein Eder in der 16. Minute mit seinem Tor zum 0:1 einen Glanzpunkt setzte.

Catania Calcio – Hellas Verona 0:0

Ein typisches italienisches Fußballspiel. Not gegen Elend. Eine schlechte Angriffsreihe (Catania) gegen ein gutes Abwehrbollwerk (Verona) führt zum gerechten 0:0

AC Mailand – AS Rom 2:2

In einem rasanten Spiel trennen sich AC und die Roma mit 2:2. Destro brachte die Gäste früh in Führung, ehe Zapata noch vor der Pause ausglich. Kurz nach der Pause brachte Strootman die Römer durch einen Foulelfmeter wieder in Front. Muntari sorge in der 77. Minute für den 2:2 Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen