Der 22. Spieltag der Serie A

Während Mario Gomez seine Rückkehr bereits angekündigt hat, spielt Miro Klose munter mit. Obwohl der Deutsche Oldie kein Tor erzielen konnte, war sein Verein Lazio Rom erfolgreich. Spitzenklub Juve geht weiter seinen einsamen Weg und ein alter Bekannter schießt Hellas Verona Richtung Europa League.

Cagliari Calcio – AC Florenz 1:0

Überraschung Überraschung. Cagliari gewinnt gegen Florenz und kann sich so viel Luft nach unten verschaffen. Die Fiorentiner waren zwar über 90 Minuten sehr bemüht, ein Tor gelang ihnen trotzdem nicht. Unser Nationalspieler Mario Gomez ist nach seiner langwierigen Verletzung immer noch nicht an Bord. Den Treffer für Cagliari erzielte Pinilla in der 39. Spielminute per Foulelfmeter.

Bologna – Udinese Calcio 0:2

Der Abstiegskampf bleibt spannend. Bologna kommt aus diesem Sumpf leider noch nicht raus. Udinese hingegen verschafft sich mit mittlerweile 23 Punkten einen Vorsprung von 6 Punkten auf einen Abstiegsplatz. Die Tore für Udinese erzielten: Di Natale per Foulelfmeter und Lopez.

AC Mailand – FC Turin 1:1

Trainer Seedorf gibt erstmals Punkte ab. In einem spannenden aber niemals hochklassigen Spiel, bleibt Turin an den Euro-League Plätzen dran. Der AC wird kaum noch Chancen haben, in die oberen Regionen zu rutschen.
Turin ging durch Immobile mit 1:0 in Führung, ehe Rami kurz nach der Pause den 1:1 Endstand herstellte.

Sassuolo Calcio – Hellas Verona 1:2

Mit diesem Sieg rutscht Hellas, dank Luca Toni, auf einen internationalen Platz.
Sassuolo hingegen hat weiterhin die „Scheiße am Schuh“. Langsam muss mal wieder was kommen.
Die Tore für Hellas erzielten: 0:1 Manfredini (Eigentor), 0:2 Luca Toni. Der Anschlusstreffer von Floro Flores fiel in der 90. Minute spielte nur noch eine Ergebnisskosmetische Rolle.

Chievo – Lazio Rom 0:2

Da waren es nur noch vier Punkte. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung, hält Lazio den Kontakt an die Euroleague. Unser Italo Miro spielte stark, blieb aber leider glücklos. Die Tore für Lazio erzielten: 0:1 Candreva, 0:2 Keita.

Catania – Livorno 3:3

Der 20. gegen den 18. ? Never ever würde man bei dem Ergebnis denken, dennoch war es so.
Eine Partie die wirklich alles zu bieten hatte. Sechs Tore, 10 gelbe Karten, ein Last Minute Tor und Fußball zum reinlegen. Die Tore fielen alle in der zweiten Halbzeit und alle innerhalb von 40 Minuten. Die Torfolge: 0:1 Emeghara (50.), 1:1 Bergessio (61.), 1:2 Paulinho (72.), 2:2 Barrientos (75.), 2:3 Emeghara (77.), 3:3 Almiron (88.)

Bergamo – Neapel 3:0

Ein Sieg in der Höhe hat wohl kaum einer erwartet. Neapel verpasst es, ihren Quali Platz um die Champions League, weiter zu festigen. Bergamo bleibt im Tabellenmittelfeld, mit leichter Tendenz nach oben. Die Tore: 1:0/2:0 Denis, 3:0 Moralez.

Juve – Inter 3:1

Vom Namen her ein Topspiel, von der Tabellenkonstellation war Juve aber Favorit und wurde dieser Sache auch gerecht.
Dank eines erneut stark aufspielenden Vidal, konnte Juve ihre Führung an der Tabellenspitze auf neun Punkte ausbauen (AS Rom hat allerdings ein Spiel weniger).
Lichtsteiner, Chielini und Vidal trafen für Turin. Für Inter traf Rolando.

CFC Genua – Samdoria Genua 0:1

Ein Stadtderby mit wenig Höhepunkten. Lediglich Maxi Lopez traf für Samdoria in der 24. Minute. Ansonsten Magerkost vom feinsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen