Der 24. Spieltag der Serie A

Auch in Italien wurde wieder Fußball gespielt. Mario Gomez ist wieder zurück, doch erfolgreich war er bei seinem Comeback nicht. Auch Miro Klose musste mit Lazio Rom eine herbe Schlappe hinnehmen.

AC Mailand – FC Bologna 1:0
Von der Leistungscharakteristik der letzten Wochen, fand dieses Spiel auf Augenhöhe statt.
Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Als beide Teams sich mit dem Unentschieden schon zufrieden geben wollten, schoss Balotelli in der 86. Minute den 1:0 Endstand.AC Florenz – Inter Mailand 1:2
Mario Gomez ist wieder da. Unser Nationalstürmer wurde in der 68. Minute eingewechselt und war sehr bemüht. Knapp grätschte er an einem Tor vorbei. Für Florenz wird der Platz zur Champions-League Quali nur noch schwer zu erreichen sein. Inter hingegen festigte seinen Platz Euro-League Platz. Die Tore für Inter erzielten Palacio und Incardi. Für Florenz netzte Cuadrado ein.

Catania Calcio – Lazio Rom 3:1
Oh Oh Lazio. Das wars wohl mit einem internationalen Platz. Unser deutscher Stürmer Miro Klose, blieb in diesem Spiel sehr blass. Catania hingegen, robbte sich wieder an die Nichtabstiegsplätze heran. Die Tore für Catania erzielten: Izco, Spolli und Peruzzi. S. Mauri traf für Lazio.

Juventus Turin – Chievo Verona 3:1
Hier spielte der Tabellenerste gegen den Tabellenneunzehnten. Juve marschiert weiter Richtung Meisterschaft und stellte dies auch mit diesem Spiel unter Beweis. Chievo war chancenlos und muss sich darauf konzentrieren, gegen gleichgesinnte zu gewinnen. Die Tore für Juve: Asamoah, Marchisio, Llorente. Das Tor für Chievo schoss ebenfalls ein Turiner. Ein Eigentor durch Caceres.

Cagliari Calcio – AS Livorno 1:2
Mit diesem Sieg konnte sich Livorno zumindest etwas von den Abstiegsrängen befreien. Cagliari dümpelt im Nirwana des Mittelfelds herum. Emerson und Paulinho trafen für Livorno. Das 1:2 für Cagliari schoss Nene.

Sassuolo Calcio – SSC Neapel 0:2
Für Sassuolo gehen langsam die Lichter aus. Ein Sieg muss langsam her. Gegen den Champions-League Aspiranten Neapel war aber nichts zu holen. Die Tore für SSC erzielten Dzemaili und Insigne.

Atalanta Bergamo – FC Parma 0:4
Ein Sieg der auch in der Höhe komplett verdient war. Parma hät Kontakt zur Euroleague. Für Bergamo geht weder nach oben noch nach unten besonders viel. 0:1 Molinaro (9.), 0:2 Benalouane (74., Eigentor)
0:3 Cassano (77.), 0: Schelotto (90. + 3).

CFC Genua – Udinese Calcio 3:3
Ein wirklich Knallerspiel zweier Tabellennachbarn im Mittelfeld. Die Fans im Stadion werden den Besuch dieses Spiels nicht bereut haben. Hochklassik und immer hin und her. So soll Fußball sein. 0:1 Basta (35.), 0:2 Bruno Fernandes (40.), 1:2 Konaté (45.), 1:3 Muriel (48., Foulelfmeter), 2:3 Gilardino (69.), 3:3 Gilardino (79.).

AS Rom – Samdoria Genua 3:0
Rom gibt sich keine Blöße, und bleibt Juve auf den Fersen, auch wenn es mit der Meisterschaft sehr schwer wird. Genua hat keinerlei Ambitionen mehr in der Tabelle. 1:0 Destro (44.), 2:0 Pjanic (53.),
3:0 Destro (57.).

Hellas Verona – FC Turin 1:3
In diesem Spiel trafen zwei Bomber der Serie A aufeinander. Auf der Seite von Hellas der Ex Münchner Luca Toni. Auf der Seite von Turin der bei Dortmund gehandelte Immobile. Beide Stürmer trafen jeweils einmal für ihr Team. Beide Mannschaften sind mit 36 Punkten, nur 3 Punkte von der Euroleague entfernt. 1:0 Toni (36., Foulelfmeter), 1:1 Immobile (49.), 1:2 Cerci (53.), 1:3 El Kaddouri (61.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen