Der dänische Weltenbummler

Nachdem ich euch mit Florin Raducioiu einen Fußballer vorgestellt habe, der in allen 5 großen europäischen Ligen gespielt hat, möchte ich euch nun den 2. Spieler vorstellen, der in England, Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien auflaufen durfte. Vor allem den Schalkern sollte dieser dänische Nationalspieler ein Begriff sein.

Wenn man auf den schönen Namen „Poulsen“ hört und Däne ist, dann ist Qualität quasi vorprogrammiert. So kann auch Christian Poulsen auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken, in der er bei vielen großen Vereinen in 6 unterschiedlichen Ländern spielen konnte.

Die Karriere von Christian Poulsen fing beim kleinen dänischen Fußballklub Asnæs Boldklub. Von dort aus ging es zum großen dänischen Aushängeschild, dem FC Kopenhagen, wo er auf sich aufmerksam machen konnte. Nach  5 Jahren in der Heimat  wechselte Poulsen im Alter von 22 Jahren für eine Ablösesumme von 7 Millionen € zum FC Schalke 04. Nach 4 Jahren im Ruhrgebiet ging er ohne irgendeinen Titel (Außer 2 UI-Cup-Siege) errungen zu haben zum FC Sevilla, wo er auf Anhieb den europäischen Supercup Sieg gegen den FC Barcelona feiern konnte.

Bei seinem Abschied von Schalke ging Poulsen ganz auf Nummer sicher und unterzeichnete  sowohl beim FC Villareal als auch bei Inter und AC Mailand Vierjahresverträge,  ehe er schlussendlich doch beim FC Sevilla anheuerte. Poulsen gelang es mit seinem neuen spanischen Verein in der 1. Saison den UEFA-Pokal  und die spanische Copa del Rey zu gewinnen.
Zur Saison 2008/2009 verließ Poulsen Südspanien und ging für knapp 10 Millionen € in den Norden Italiens zu Juventus Turin. Dort blieb Poulsen, in einer für den Verein schwierigen Zeit, 2 Jahre und half dabei Juventus Turin wieder in der Spitzengruppe der Serie A zu etablieren.

Im Jahr 2010 wechselte der dänische Nationalspieler für 5,5 Millionen € zum FC Liverpool. Beim englischen Traditionsverein traf er auf Roy Hodgson, mit dem Poulsen bereits 2001 in Kopenhagen den Meistertitel gewinnen konnte. Trotzdem gelang es dem dänischen Mittelfeldspieler nicht sich beim FC Liverpool durchzusetzten und wechselte nach nur einem Jahr zum französischen Aufsteiger FC Évian Thonon Gaillard Football Club (Évian TG FC).

Nun spielt Poulsen vor  5 000 Zuschauer irgendwo im Niemandsland der Tabelle der Ligue 1. Doch der ambitionierte Verein um die Klubbesitzer Zinédine Zidane, Bixente Lizarazu und Alain Boghossian baut momentan ein neues Stadion und wird in Zukunft versuchen in den Kampf um die europäischen Plätze einzusteigen. Sofern Poulsen dann noch keinen neuen Verein hat, wird er bei diesem Vorhaben eine entscheidende Rolle spielen.

Hier ein paar Trikots aus seiner Karriere!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen