Der FC Bayern beendet die Ära der besten Mannschaft der Welt

Vor gut 96 000 Zuschauern im in der Fußballkathedrale Camp Nou gewinnt der FC Bayern München souverän mit 3:0 gegen den FC Barcelona und zieht damit ins Finale der diesjährigen Champions League ein. Nach dem Hinspielerfolg in der Allianz Arena demütigte der FC Bayern die Katalanen auch im eigenen Stadion und beendet damit den Mythos der besten Mannschaft der Welt.

Vor der Partie: Der FC Bayern muss krankheitsbedingt auf Stamminnenverteidiger Dante verzichten. Für den Brasilianer rückt Van Buyten in die Startformation. Bei Barcelona fehlen neben Weltfußballer Messi auch Busquets, Alba und Kapitän Puyol. Dafür rücken Villa, Bartra, Alba und Adriano in die Anfangself.Bayern Barca

1. Halbzeit. Bayern kontrolliert

Der FC Bayern hat von Beginn an die Partie im Griff. Zwar haben die Blaugrana mehr Ballbesitz, doch von einer Aufholjagd ist wenig zu  spüren. Barcelona gelingt es kaum zu gefährlicher Aktionen zu gelangen. Zu langsam, zu einfallslos und zu eindimensional ist das Spiel der Katalanen. Die Bayern haben kaum Mühen ihr Tor zu verteidigen und kontern selbst sehr gefährlich, aber Robben und Lahm scheitern jeweils am aufmerksamen Pique. In der 24. Minute dann die erste Annäherung der Spanier an das Tor von Manuel Neuer. Der Schuss von Pedro aus 3o Metern kann von Manuel Neuer entschärft werden. Nur 3 Minuten später hat Xavi das 1:0 auf dem Fuß, doch sein Volleyschuss aus kurzer Distanz geht klar über den Kasten. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel und die Teams gehen mit einem gerechten 0:0 in die Kabine

2. Halbzeit: Robben macht den Sack zu

Nur 3 Minuten nach der Halbzeitpause dann die Vorentscheidung. Robben bekommt einen Diagonalpass von Alaba zugespielt, geht in den Strafraum, zieht in seiner unnachahmlichen Art in die Mitte und schlenzt traumhaft ins lange Eck. Nun müsste der FC Barcelona nach der 0:4 Hinspielpleite 6 Tore erzielen. Daran glaubten weder Trainer noch Spieler, sodass der FC Bayern den Rest im Schongang erledigen konnte. Ein Eigentor von Pique (72.) und ein Kopfballtreffer Müller (76.) jeweils nach schöner Ribery-Vorlage besiegelten den 3:0 Endstand. Der Rest war pure Freude und etwas Kräfte schonen für die anstehenden Wochen.

Fazit: Das Ende einer Ära

Der FC Bayern München gewinnt souverän gegen eine Mannschaft, die eine ganze Fußballepoche dominiert hat. Mit dieser Demontage stößt man eine Mannschaft mit Weltklasse-Fußballern, wie Messi, Xavi und Iniesta vom Fußballolymp. In dieser Form ist der FC Bayern München im Finale der große Favorit. Mit der Dominanz, welche der FC Bayern in den letzten Monaten an den #Tag legt, könnte es gut sein, dass man am Anfang einer neuen Fußballepoche steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen