Der Kader für die EM in Polen und der Ukraine steht

Nachdem Jogi Löw bekanntgab, dass Torwart ter Stegen, die beiden Mittelfeldspieler Sven Bender und Julian Draxler sowie der Stürmer Cacau nicht mit zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine fahren werden, steht nun der EM-Kader endgültig fest.

Der Gladbacher Shootingstar ter Stegen sah im Testspiel gegen die Schweiz mehrfach ganz schlecht aus und beging einfache Fehler. Dies und seine internationale Unerfahrenheit werden ihm letztendlich, trotz einer überragenden Bundesligasaison, den Platz in der Nationalmannschaft gekostet haben. Trotzdem wird er in Zukunft im Blickpunkt der Nationalmannschaft bleiben.

Die Nominierung Cacaus wäre nach dem Leistungsprinzip nicht gerechtfertigt. Nach einer durchwachsenen Saison konnte sich Cacau auch im Trainingslager der Nationalmannschaft nicht aufdrängen. Seinen Platz als hängende 2. Spitze könnte Reus, Özil, Podolski oder Schürrle im Bedarfsfall übernehmen.

Sven Bender hingegen dürfte im Kampf um einen Platz im defensiven Mittelfeld gegen seinen Bruder Lars und seinen Teamkameraden Ilkay Gündogan unterlegen gewesen sein. Für Bruder Lars wird die ihm zugesprochene Polyvalenz gesprochen haben und Ilkay Gündogan wird den Bundestrainer durch seine technischen Fähigkeiten und seine Spieleröffnung überzeugt haben.

Die Entscheidung gegen Julian Draxler wird wohl mit seiner Unerfahrenheit zusammenhängen. Außerdem tummeln sich auf der Lieblingsposition von Draxler mit Podolski, Schürrle, Müller, Reus, Özil, Kroos und Götze starke Konkurrenten, die noch die Nase vorn haben. Im Gegensatz zu den anderen Spielern, die aus dem EM-Kader gestrichen wurden, kann sich Julian Draxler nicht auf den Urlaub freuen. Der 18-jährige wird wieder zur Schule gehen müssen.

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Tim Wiese (Werder Bremen), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Holger Badstuber (FC Bayern München), Jerome Boateng (FC Bayern München), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (FC Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Mario Götze (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (1. FC Köln), Marco Reus (Borussia Mönchengladbach), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München),

Angriff: Mario Gomez (FC Bayern München), Miroslav Klose (Lazio Rom)

4 Responses to Der Kader für die EM in Polen und der Ukraine steht

  1. FussballGuru sagt:

    Bin mal gespannt ob das Experiment mit zwei nominellen Stürmern, von denen einer noch sehr verletzungsanfällig ist, klappt.
    Aber leider sind deutsche Topstürmer momentan dünn gesät.

    • djs2e sagt:

      Naja, Cacau ist ja auch kein wirklicher Stürmer und hängende Spitze können Reus, Podolski, Schürrle, Müller und Özil auch spielen. Podolski und Schürrle haben sogar in dieser Saison bereits einzige Spitze im Verein gespielt. Özil hat bei der U-21 Europameisterschaft vor 2 oder 3 Jahren auch einzige Spitze gespielt. Als Stoßstürmer bzw. Mittelstürmer wären ja noch Helmes, Kießling oder Hanke ganz gut in Form gewesen. Ich denke auch so sollten wir keine Probleme im Sturm bekommen.

      • David sagt:

        Sehe es genauso wie mein Vorredner! Löw lässt sowieso mit einer Spitze spielen und wenn was ist, zB ein Rückstand, wird erstmal Gomez und dann noch Schürrle, Götze oder Reus eingewechselt. Daher kann man auf Cacau auch verzichten, zumal genügend Spieler als „Not“-Stürmer zur Verfügung stehen! Da mache ich mir um die Verteidigung mehr sorgen! IV und AV! Verstehe nicht, warum Löw auf Teufel komm raus einen gelernenten IV (Höwedes, Boateng) rechts spielen lassen will, wenn Lahm da spielen kann und ein gelernter LV mit Schmelzer zur Verfügung steht. Defensiv kriegen die es vllt. hin, aber nach Vorne im Sinne von Ünterstützung der Außenstürmer durch Flankenläufe und Hinterlaufen haben beide wenig einzubringen und sind es nicht gewohnt! Siehe gestern Boateng…
        Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen