Deutschland bewirbt sich für die EM 2024

Wolfgang Niersbach machte auf dem DFB-Bundestag in Nürnberg eine sensationelle Ankündigung: „18 Jahre nach der einzigartigen WM 2006 ist dann die Zeit reif für ein neues Sommermärchen in Deutschland“. Damit erklärte Niersbach in Anwesenheit des UEFA-Präsidenten Michel Platini, dass sich Deutschland für die Austragung der EM 2024 bewirbt.

„Der DFB war 1988 letztmalig Gastgeber einer EURO. Wir rechnen uns gute Chancen aus, weil der DFB als Ausrichter großer Turniere in der Vergangenheit stets eine exzellente Visitenkarte bei FIFA und UEFA abgegeben hat“, beschreibt Niersbach die Wahrscheinlichkeit, dass die EM 2024 nach Deutschland kommen wird. Die Nachricht einer eventuellen EM in Deutschland ging durch alle Zeitungen bzw. Fußballsendungen und bestimmte zu Recht die Fußball Nachrichten.

Entscheidung erst in 3 Jahren

Die Entscheidung über eine EM in Deutschland wird frühestens im Jahr 2017 getroffen. Zunächst muss die EM 2016 in Frankreich gespielt werden und dann hat UEFA-Boss noch die schwere Planung der ersten EM, die über den gesamten Kontinent verteilt gespielt wird, vor der Nase. 2020 wird die EM nämlich erstmals in 13 Ländern gleichzeitig stattfinden, auch bei dieser EM bewirbt sich der DFB für die Austragung von Finalspielen. Als Spielorte sind München, Berlin oder Dortmund im Gespräch. Für die eigene Heim-EM stehen dank den Investitionen in die Infrastruktur aufgrund der WM 2006 genügend taugliche Stadien bereit. Genügend Erfahrung in der Veranstaltung von großen internationalen Tunieren sollte durch die Heim-WM 2006 oder die Frauen-WM 2011 beim DFB gesammelt worden sein.

EM ab 2016 im neuen Modus

Ab 2016 wird die EM in einem neuen Modus stattfinden. Anstatt wie bisher mit 16 Teams, werden ab dem Jahr 2016 24 Teams in 6 Vierergruppen um die EM-Krone spielen. Dabei qualifizieren sich die Gruppenersten und –zweiten sowie die vier besten Gruppendritten für das Achtelfinale. Damit qualifizieren sich von den insgesamt 54 UEFA-Mitgliedsländern ganze 24. Auch kleinere Nationen können sich damit ab 2016 größere Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen. Ob dieser EM-Modus für den Zuschauer interessanter wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Was sagt ihr zum neuen EM-Modus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen