Die Champions League – das Milliardenspiel

Das große Finale der Champions League 2014/14 zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin war nicht nur sportlich ein Riesenerfolg. Zumindest aus finanziellen Gesichtspunkten können sich beide Finalteilnehmer freuen. Die Rekordprämien der Champions League sorgen für ein breites Grinsen in den Gesichtern der Verantwortlichen von FC Barcelona und Juventus Turin. Doch was steckt hinter der ganzen Kohle, die beim „Milliardenspiel“ ausgeschüttet wird.

Auf der Seite billioneurofootballgame.com kann man sich in einer interaktiven Grafik durch die finanziellen Auswirkungen der Champions League clicken und erfährt dabei warum die Champions League ein solch großer Zirkus ist. Neben den immensen Preisgeldern, die die teilnehmenden Mannschaften erhalten, dürfen sich die Finalteilnehmer besonders über hohe Zuschauereinnahmen freuen. Die fast immer ausverkauften Arenen in Turin und Barcelona sorgen für hohe Einnahmen. Besonders das über 90.000 Menschen fassende Camp Nou sorgt für geschätzte Mehreinnahmen in Höhe von 26 Millionen €.

Doch der größte „Batzen“ kommt von den Werbepartnern der Finalteilnehmer, die alle etwas von der Bekanntheit und dem Image der großen Starmannschaften abbekommen wollen. So lassen sich die großen Unternehmen Qatar Foundation, Nike, Intel & Co die Dienste des FC Barcelona rund 200 Millionen € kosten. Bei Juventus spülen die Sponsoren Jeep, Nike, Goodyear & Co immerhin geschätzte 90 Millionen in die Kassen der Turiner.

Aber auch die Volkswirtschaft profitiert vom großen Interesse am Champions League Finale. So werden die Auswirkungen des Finalspiels auf mehrere hundert Millionen Euro geschätzt. Alleine die Tickteteinnahmen für das Olympiastadion machen dabei fast 20 Millionen Euro aus. Auch Fanartikel, Reisekosten und andere Posten summieren das finanzielle Gesamtvolumen der Champions League auf 1 Milliarde Euro.

Wer sich die Zahlen zu diesem finanziellen Wahnsinn einmal anschauen will, sollte mal bei billioneurofootballgame.com vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen