Die „neue“ Allianz Frauen Bundesliga (sponsored video)

Am vergangenen Wochenende startete die Frauen Bundesliga, aber bereits Wochen zuvor wurden weitere Schritte zur Professionalisierung unternommen. Mit Allianz wurde ein lukrativer Namenssponsor für die Frauen Bundesliga gefunden, der für die kommenden Jahre laut übereinstimmenden Medienberichten zwischen 1 und 2 Millionen Euro im Jahr bezahlen wird.

Mit frischem Geld, steigender Beliebtheit und großartigen Fußballerinnen startet die Frauen Bundesliga in eine neue Saison, in der die alten Bekannten sicherlich wieder favorisiert sein werden. Titelverteidiger und Doublesieger VfL Wolfsburg wird wieder der große Favorit im Meisterrennen sein, dicht gefolt vom 1.FFC Frankfurt und Turbine Potsdam. Dahinter wird es wieder ein breites Mittelfeld geben, die allesamt versuchen werden so schnell wie möglich einen großen Punkteabstand zur Abstiegszone zu bekommen.

Eine heiße Transferphase

Auch in der Frauen Bundesliga gab es in der Sommerpause einige spektakuläre Vereinswechsel. Anders als in der Herren Bundesliga sind dabei aber noch keine astronomischen Ablösesummen an der Tagesordnung. Trotzdem sind die Wechsel von Babett Peter vom 1.FFC Frankfurt zum VfL Wolfsburg, von Nationalspielerin Melanie Leupholz vom SC Freiburg zum FC Bayern München und der Wechsel von der langjährigen Frankfurterin Behringer zum FC Bayern, bemerkenswert. Es wird spannend z beobachten sein, ob im Zuge der zunehmenden Professionalisierung und der steigenden finanziellen Möglichkeiten Vereinswechsel häufiger und die Ablösesummen größer werden.

gestiegene Qualität

Auf jeden Fall ist in den letzten Jahren die Qualität der Bundesliga erhöht wurden. Die besser Ausbildung der Spielerinnen, die Einführung des „Quasi-„Profitums und die steigende Ausgeglichenheit hat zu einem spannenden sportlichen Wettkampf geführt, der auch passionierte Vertreter des „traditioellen“ Männerfußballs anziehen.

Da auch wir Fans der Frauen Bundesliga sind, haben wir euch einen Teaser zur neuen Saison mitgebracht. Aber schaut selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen