Die reichsten Fußballer der Welt

Fußball ist eine Millionengeschäft und die Stars verdienen unglaubliche Summen. Dabei verdienen insbesondere die internationalen Topstars in einem Jahr mehr als ein „Normalverdiener“ in seinem ganzen Leben. Stars wie Ribery, Ibrahimovic, Messi oder Ronaldon verdienen ein Jahresgehalt jenseits der 10 Millionen Euro Grenze.

Doch neben dem Gehalt, das ein jeder Fußballprofi von seinem Klub erhält, haben die ganz großen Kicker auch noch lukrative Werbeverträge, die das Jahreseinkommen in ganz andere Sphären schießen kann. So können Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo weit über 30 Millionen Euro im Jahr einnehmen. In kaum einer anderen Sportart kann man so schnell Geld verdienen, wie im Fußball, sodass Fußballer zu den reichsten Sportlern der Welt gehören. David Beckham hat laut Forbes Magazine über 50 Millionen US-Dollar verdient und besitzt ein geschätztes Privatvermögen von 218 Millionen Euro. Damit hat David Beckham wohl das Beste aus seinem großen Talent gemacht. Denn meistens war beim englischen „Flankengott“ neben dem Platz mehr los, als auf dem Platz. 2 aktuelle Kicker können noch nicht ganz mit dem ehemaligen Star von Manchester United mithalten. So erhält der wohl beste Fußballer der letzten 10 Jahre Lionel Messi knapp 35 Millionen Euro durch Gehalt und Sponsorenverträge. Mittlerweile hat der Argentinier über 146 Millionen Euro eigenes Vermögen angesammelt. Enfant Terrible und der Traum aller Frauen, zumindest von denen, die auf den metrosexuellen Typ stehen, hat im vergangenen Jahr knapp 40 Millionen Euro verdient und ein Vermögen von 148 Millionen angehäuft.

Die Top 10 im Überblick

  1. David Beckham: 218 Millionen Euro
  2. Cristiano Ronaldo: 148 Millionen Euro
  3. Lionel Messi: 146 Millionen Euro
  4. Samuel Eto’o: 85 Millionen Euro
  5. Wayne Rooney: 84 Millionen Euro
  6. Kaká: 82 Millionen Euro
  7. Neymar: 80 Millionen Euro
  8. Ronaldinho: 78 Millionen Euro
  9. Zlatan Ibrahimovic: 69 Millionen Euro
  10. Gianluigi Buffon: 63 Millionen Euro

Die deutschen Spieler

Ob Bastian Schweinsteiger, Phillip Lahm oder die Shootingstars, wie Mesut Özil, die deutschen Kicker liegen bei den Gehältern noch etwas zurück. Dies liegt zum Einen am niedrigeren Gehaltsniveau der Bundesliga und zum Anderen am fehlenden Superstar-Status der deutschen Kicker. Die deutschen Fußballnationalspieler verfügen zwar über eine große spielerische Klasse, aber zu einem absoluten Superstar fehlt ihnen der Glamour und Glanz, sodass es noch einige Jahre dauern wird (je nachdem wie gut der clevere Phillip Lahm sein nächstes Buch vermarktet), bis ein deutscher in den Top 10 der reichsten Fußballer der Welt auftaucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen