Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres rückt näher

Am heutigen Tag wurden bei einer Medienkonferenz in Sao Paulo die Kandidaten für den Weltfußballer des Jahres auf die letzten 3 zusammengekürzt. Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Andres Iniesta sind die letzten 3 Kandidaten für den FIFA Ballon d’Or. Ebenso wurden die Kandidaten für den Welttrainer des Jahres, die Weltfußballerin des Jahres und  die Kandidaten für den FIFA-Puskás-Preis vorgestellt.

FIFA Ballon d’Or

Aus der 23-köpfigen Kandidatenliste haben es Cristiano Ronaldo, der Weltfußballer des Jahres 2008, Lionel Messi, der Weltfußballer der Jahre 2009-2011 und Andres Iniesta, Europas Fußballer des Jahres 2012, in die engere Auswahl zum Weltfußballer des Jahres  2012 geschafft. Eines ist damit schon einmal klar, Zlatan Ibrahimovic schafft es auch in dieser Saison nicht unter die Top 3.

Bei den Frauen sind Marta (Brasilien), Alex Morgan (USA) und Abby Wambach (USA) nominiert.

Welttrainer des Jahres

Auch in dieser Kategorie wurde die Kandidatenliste auf drei Kandidaten gekürzt. Neben Vicente del Bosque (Spanien) und Pep Guardiola (FC Barcelona) ist auch „The special one“ Jose Mourinho (Real Madrid) nominiert. Jürgen Klopp, Jupp Heynckes und Joachim Löw haben es aus deutscher Sicht leider nicht geschafft in die engere Auswahl zu kommen.

Im Frauenfußball sind Bruno Bini (Frankreich), Norio Sasaki (Japan), Pia Sundhage (USA) die Kandidaten für den/die Weltfußballtrainer/in des Jahres 2012.

FIFA-Puskás-Preis

Aus den zehn schönsten Toren des Jahres wurden ebenfalls die 3 beeindruckensten ausgewählt. Die Nominierten in dieser Kategorie heißen Neymar, Miroslav Stoch, und Falcao. Die Tore könnt ihr hier begutachten: Tore zum FIFA-Puskás-Preis.

FIFpro World XI

Die Preisverleihung wird bei der Gala FIFA Ballon d’Or am 7. Januar 2013 im Kongresshaus Zürich vergenommen. Neben den oben genannten Preisen wird auch eine Weltauswahl gewählt, die sogenannte FIFA/FIFpro World XI 2012. Hier nochmal die Auflistung der Kandidaten für die Weltauswahl (gespielt wird im 3-4-3):

Tor: Gianluigi Buffon (Italien, Juventus), Iker Casillas (Spanien, Real Madrid), Petr Cech (Tschechische Republik, Chelsea), Joe Hart (England, Manchester City), Manuel Neuer (Deutschland, Bayern München).

Abwehr: Jordi Alba (Spanien, Barcelona), Gareth Bale (Wales, Tottenham Hotspur), Giorgio Chiellini (Italien, Juventus), Vincent Kompany (Belgien, Manchester City), Philipp Lahm (Deutschland, Bayern München), Marcelo (Brasilien, Real Madrid), Javier Mascherano (Argentinien, Barcelona), Pepe (Portugal, Real Madrid), Gerard Piqué (Spanien, Barcelona), Carles Puyol (Spanien, Barcelona), Sergio Ramos (Spanien, Real Madrid), John Terry (England, Chelsea), Thiago Silva (Brasilien, Paris St-Germain), Ashley Cole (England, Chelsea), Dani Alves (Brasilien, Barcelona), David Luiz (Brasilien, Chelsea), Patrice Evra (Frankreich, Manchester United), Rio Ferdinand (England, Manchester United), Mats Hummels (Deutschland, Borussia Dortmund), Branislav Ivanovic (Serbien, Chelsea)

Mittelfeld: Xabi Alonso (Spanien, Real Madrid), Sergio Busquets (Spanien, FC Barcelona), Cesc Fabregas (Spanien, FC Barcelona), Steven Gerrard (England, Liverpool), Eden Hazard (Belgien, Chelsea), Andres Iniesta (Spanien, FC Barcelona), Frank Lampard (England, Chelsea), Luka Modric (Kroatien, Real Madrid), Mesut Özil (Deutschland, Real Madrid), Andrea Pirlo (Italien, Juventus), Franck Ribery (Frankreich, Bayern München), David Silva (Spanien, Manchester City), Bastian Schweinsteiger (Deutschland, Bayern München), Yaya Touré (Elfenbeinküste, Manchester City), Xavi Hernandez (Spanien, FC Barcelona)

Sturm: Sergio Agüero (Argentinien, Manchester City), Mario Balotelli (Italien, Manchester City), Karim Benzema (Frankreich, Real Madrid), Edinson Cavani (Uruguay, AS Neapel), Didier Drogba (Elfenbeinküste, Shanghai Shenhua), Samuel Eto’o (Kamerun, Anzhi Makhachkala), Radamel Falcao (Kolumbien, Atlético de Madrid), Mario Gomez (Deutschland, Bayern München), Zlatan Ibrahimovic (Schweden, Paris Saint-Germain), Lionel Messi (Argentinien, FC Barcelona), Neymar (Brasilien, Santos), Robin van Persie (Niederlande, Manchester United), Cristiano Ronaldo (Portugal, Real Madrid), Wayne Rooney (England, Manchester United), Luis Suarez (Uruguay, Liverpool)

Wie man sieht hat Deutschland mit Gomez, Özil, Schweinsteiger, Hummels, Lahm und Neuer 6 „heiße“ Eisen im Feuer und vielleicht schafft es einer von ihnen in die Weltauswahl 2012.

Was denkt ihr, wer wird Weltfußballer des Jahres 2012 und wer gewinnt die anderen Preise? Wie sieht eure Weltauswahl aus?

One Response to Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres rückt näher

  1. David sagt:

    Hi. D

    Der beste Fußballer sollte Iniesta werden, aber es wird wahrscheinlich Messi. Iniesta ist sehr mannschaftsdienlich und hat überdies die Spanier zum EM-Titel geführt, mit einer überragenden Leistung. Messi wurde es doch schon 3 mal… Bei 70 Toren 2012 wäre dies aber natürlich auch berechtigt.

    Der beste Trainer ist für mich Mourinho. Ganz einfach.

    Meine Weltauswahl ist folgende im 3-4-3 System:
    Buffon – Chiellini, Pique, Thiago Silva – Iniesta, Pirlo, Özil, Alonso – Ronaldo, Ibra-Kadabra, Messi

    Bei mir hat es immerhin ein Deutscher geschafft 😉 Bei einem 4-3-3 System hätte es auch Lahm statt Özil sein können. Ist halt schwer, alle nominierten sind gute Kicker…

    Bester Torwart: Buffon

    Bester Verteidiger: Thiago Silva

    Bester Mittelfeldspieler: Iniesta

    Bester Zentrumstürmer: Ibra

    Bester Flügelstürmer: Messi

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen