Die Werkself besiegt die letzten Zweifel

Vor gut 40 000 Zuschauern im Nürnberger Grundig-Stadion konnte Bayer 04 Leverkusen mit 2:0 gewinnen und sichert sich damit das Ticket für die Champions League Saison 2013/2014. Für die Werkself trafen Ömer Toprak, der sein 1. Bundesligator schoss, und Stefan Kießling, der nun der erfolgreichste Bayer-Stürmer innerhalb einer Saison ist.

Vor der Partie

Das Erfolgsduo Hyypiä/Lewandowski entschied sich für 2 Wechsel in der Startformation. Für den angeschlagenen Lars Bender rückt Gonzalo Castro in die Startelf und Linksverteidiger Michal Kadlec wird durch Sebastian Boenisch ersetzt.

bayer-nürnberg

1. Halbzeit: Starke Werkself

Von Beginn an machte die Werkself klar, dass man sich an diesem Tag die Qualifikation zur Champions League sichern wollte. Bereits in der Anfangsphase übernahm man das Zepter und dominierten den Club. In der ersten Viertelstunde vergibt Boenisch jeweils aus guter Position. In der 17. Minute dann ein Lebenszeichen von Nürnberg, doch den Schuss von Esswein lenkt Leno etwas unkonventionell zur Ecke. Es folgte Bayers beste Phase, die mit der Führung von Ömer Toprak nach einer maßgenauen Castro-Flanke, ihren Höhepunkt fand (26.).  Bis zur Pause kontrollierte die Werkself die Partie, ließ den 1. FC Nürnberg aber wieder etwas mehr ins Spiel finden. Kurz vor der Pause kam Club nochmal durch Esswein zu einer guten Gelegenheit, doch Leno parierte sicher. So ging es mit einer verdienten Führung für Bayer 04 Leverkusen in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit: Kießling trifft zum Rekord

Die 2. Halbzeit begann so wie die erste Halbzeit. Bayer Leverkusen machte Druck und kam durch Sidney Sam zu 2 großen Chancen, die aber beide knapp das Tor verfehlten. Nun spielte aber auch der Club mit und gestaltete eine gute ausgeglichene Partie. So wurde eine Chance von Frantz in der 48. Minute im letzten Moment noch geklärt und Mak schoss in der 53. Minute nur knapp am Tor vorbei. Das Spiel drohte zu Gunsten des 1. FC Nürnberg zu kippen. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Innenverteidiger Per Nilsson, der in der 60. Minute den Ball aus 3 Metern volley nur neben das Tor schoss. Fast im Gegenzug war wieder Nilsson der entscheidende Mann. Der Schwede wehrt einen Schürrle-Schuss mit der Hand ab, sodass Schiedsrichter Tobias Welz auf Strafstoß entscheiden musste. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kießling wuchtig ins rechte obere Dreieck. Schon sein 23. Saisontreffer! Kurz darauf hatte Frantz nochmal die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, doch Toprak rettete den Kopfball knapp vor der Torlinie. Für den einzigen Aufreger an diesem Tag sorgte Sidney Sam. Nachdem Kießling im Strafraum von Klose umgerissen wurde, schnappte der Deutsch-Nigerianer Kießling den Ball vor der Nase weg und trat selbst an. Ein Schwachsinnsaktion, wenn man bedenkt, dass Stefan Kießling noch mit Robert Lewandowski um die Torjägerkanone streitet und bereits einen Elfmeter verwandelt hatte. Dies sahen die Trainer wohl ähnlich und wechselten Sidney Sam kurz nachdem er den Elfmeter an den Pfosten gesetzt hatte aus. So blieb es beim verdienten 2:0 Sieg für die Werkself, die damit für die Champions League planen kann.

Fazit: verdiente Qualifikation für die Champions League

Mit dem Sieg in Nürnberg sichert sich Bayer 04 Leverkusen die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison. Dabei war die Partie ein Sinnbild für die gesamte Saison. Man spielte über 35 Minute eine wirklich gute Partie, ließ dann etwas nach, nur um am Schluss doch noch relativ souverän zu gewinnen. Mit dieser Saison kann man in Leverkusen außerordentlich zufrieden sein. Während Clubs wie der FC Schalke 04, Vfl Wolfsburg, SV Werder Bremen oder der HSV hinter ihren Erwartungen blieben, kann die Werkself für die Champions League planen. Hinter den Über-Bayern und dem BVB, die aktuellen Champions League Finalisten, steht man mit deutlichen Abstand zum Rest auf dem 3. Tabellenplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen