Dutt übernimmt beim DFB

Nachdem Matthias Sammer seinen Vertrag beim DFB auflöste um den FC Bayern wieder in die Erfolgsspur zu bringen, wird nun der ehemalige Freiburger und Leverkusener Chef-Coach, Sportdirektor beim deutschen Fußballbund.

Am frühen Mitwochvormittag wird der neue Sportdirektor auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Bundestrainer Jogi Löw und Robin Dutt sollen sich bereits auf eine gemeinsame Strategie geeinigt haben.Nach Sammer folgt nun Dutt, aber was prädestiniert Robin Dutt für den Posten als DFB- Sportdirektors?

In all seinen Stationen bewies Dutt höchste fachliche Kompetenz und pflegte konzeptionelles Denken. Während man ihm in Freiburg Zeit gab um langfristig etwas aufzubauen, wurde er in Leverkusen bereits innerhalb seiner Debütsaison entlassen, was zum Großteil nicht an seinen Fähigkeiten lag. Dabei zeugte vor allem seine Entlassung von großem Stil. Er verhielt sich bis jetzt loyal gegenüber seinem Ex-Arbeitgeber, was nicht nur mir imponiert. Außerdem ist Dutt ähnlich wie Sammer ein ausgezeichneter Fußballfachman, was nicht zuletzt sein Abschneiden als Jahrgangsbester beim Trainerlehrgang beweist. Aber anders als Sammer besitzt Dutt keine auf eine lange Karriere aufgebaute Ausstrahlung, die jeden Kritiker verstummen lässt. Gerade dieses Charisma verhalf Sammer dazu in der Öffentlichkeit Kritik zu äußern und sich auch bei kontroversen Themen Gehör zu verschaffen. Was beide verbindet sind Visionen. Ähnlich wie Sammer ist Dutt ein mann mit Visionen und Ideen. Gerade auf diese wird es in Zukunft beim DFB ankommen.

Was denkt ihr? Ist Dutt der richtige Mann?

2 Responses to Dutt übernimmt beim DFB

  1. marvin sagt:

    Ich denke schon! Ist doch gut, dass er zu Löw passt. Ich mein, immerhin wurden Namen wie Horst Hrubsch gehandelt… Oliver Kahn wäre meiner Meinung nach auch nicht gerade die Lösung. Dutt strahlt Kompetenz aus und hat Ahnung vom Fußball und Ausbildung. Kan gut sein, dass Oliver Bierhoff weiter an Ansehen oder Bedeutung verliert. Das soll mir recht sein.

  2. David sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass Dutt eine gute Wahl ist. Er ist ein Fachmann und seine Kompetenz ist unbestritten, denke auch, dass er zu Löw passt. Zudem ist er noch jung und somit keine „Übergangslösung“. Traue ihm zu, sich in der Öffentlichkeit durchzusetzen! Kahn und Hrubesch wären für mich auch eher keine Alternativen gewesen! Das Problem ist aber auch, dass er evtl. schnell wieder geht, wie Sammer, wenn irgendwann irgendwo ein Platz als Trainer bei einem etablierten BL-Verein frei wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen