Einmal Fußballmanager sein

Viele Fußballfans träumen davon einmal Fußballmanager zu sein. Einmal die Geschicke eines echten Fußballklubs leiten und Entscheidungen treffen. Doch für die meisten unter uns bleibt das nur ein Traum. Die Aufgaben sind interessant, vielfältig und nicht ganz einfach. Wer aber schon einmal üben möchte, wie es ist ein Fußballmanager zu sein (man weiß ja nie), der kann dies beim online fussball manager tun.

Die Aufgaben eines Fußballmanagers

Die Aufgaben eines Fußballmanagers sind vielfältig. Natürlich sind Fußballmanager dafür bekannt Spieler und Trainer zu verpflichten und werden meist auch am Erfolg ihrer Transferaktivitäten gemessen. Das kann man natürlich auch Online, zum Beispiel auf fussballmanager-online.net. Doch der Job eines Fußballmanagers eines Fußballmanagers ist weitaus vielschichtiger als das Kaufen und Verkaufen von Fußballstars. Zunächst einmal benötigt ein richtiger Manager grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Das hätte man Michael Meier vielleicht vorher einmal sagen sollen. Dann sollte der Manager über eine gute Branchenkenntnis verfügen und Sponsoren kennen bzw. mit diesen umgehen können. Gerade das Verhandeln mit und das Suchen von Sponsoren ist Kerngeschäft von Fußballmanagern. Zusätzlich muss sich ein Manager noch mit den Medien und der Presse auseinandersetzen. Der eine ist ein absoluter Medienprofi, wie zum Beispiel ein Oliver Bierhoff, der andere haut schon einmal unbedarft den einen oder anderen Spruch raus. Öffentlichkeitsarbeit ist vor allem in der heutigen Zeit eine wichtige Aufgabe eines Fußballmanagers. Trotzdem ist und bleibt der sportliche Erfolg der größte Gradmesser für einen Fußballmanager, da er für Spieler und Trainer verantwortlich ist. Der Manager ist zwar hauptverantwortlich für den sportlichen Erfolg, doch zumeist bleibt der Manager noch im Amt, wenn es sportlich nicht läuft und der Trainer schon längst gewechselt wurde. So bleiben die Müllers, Preetz‘ oder Meiers trotz anhaltender Erfolgslosigkeit im Amt. In England sieht die Sache etwas anders aus.

Der englische Fußballmanager

Der englische Fußballmanager hat neben den Aufgaben eines deutschen Managers auch noch die Mannschaftsaufstellung zu verantworten und ist daher für den sportlichen Bereich zuständig. Der sogenannte Teammanager, z.B. Sir Alex Ferguson, leitet zwar nur selten das Mannschaftstraining, aber hat zumindest bei der Mannschaftsaufstellung das letzte Wort. Das Training leiten meistens Co-Trainer, sodass sich der Manager seinen Managementaufgaben widmen kann. Die Verantwortung des gesamten sportlichen Bereichs, geht aber auch mit der Gefahr einher, dass man bei anhaltender Erfolglosigkeit auch als Erster gefeuert wird. Die Einführung dieses Modells in Deutschland ist relativ erfolglos gewesen. Markus Babbel und Felix Magath scheiterten jeweils an der Aufgabenfülle.

Online Fußballmanager üben

Nun können wir Fußballfans nicht einfach Manager eines Fußballvereins werden. Einige von uns wären zwar sicherlich kompetenztechnisch eher geeignet, als so mancher Profimanager, doch haben wir selten die Möglichkeit das zu beweisen. Zumeist werden Ex-Profis für den Job als Fußballmanager bevorzugt, ungeachtet irgendwelcher Kenntnisse und Fähigkeiten. Meriten, Trophäen und Vitamin B sind die wichtigsten Auswahlkriterien der meisten Fußballclubs bei der Suche nach einem neuen Manager. Für uns Fußballfans bleibt nur die Möglichkeit virtuell unsere Managementfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Einen möglichen Ort seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, bietet der online fussball manager. Spieler kaufen und verkaufen, das Stadion ausbauen und Jugendspieler entwickeln. Das sind die Aufgaben beim Online Manager. Man hat die Möglichkeit ein Team zu leiten,  selbstverantwortlich Entscheidungen zu treffen und das Ganze kostenlos. Einfach gegen tausende andere User spielen und täglich spannende Partien erleben. Der Karrieremodus ermöglicht zusätzlich, dass man den Verein im Spiel wechseln kann. Das Nachempfinden einer echten Managerkarriere, bei der man sich aus einer unteren Liga in den Spitzenfußball hocharbeiten kann, wird dadurch besonders gefördert. Dabei ist das Spiel mehr auf das englische Managermodell ausgelegt, da man neben den Transferaktivitäten auch die Aufstellung und das Training verantworten kann. Wer jetzt Lust bekommen hat das Ganze auch praktisch zu üben, der kann sich einfach anmelden und loszocken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen