Fußball und die unliebsame Vorbereitung

Auch in der diesjährigen Wintervorbereitung werden in den Profiligen sowie in den Amateurligen wieder die Grundlagen für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt. Dabei wird im Amateurbereich immer noch viel wert auf die Grundlagenausdauer gelegt, wohingegen in der Bundesliga, aufgrund der Kürze der Wintervorbereitung, das taktische Verhalten und die spielerischen Details im Fokus stehen. Selbst der VfL Wolfsburg hat nach der Entlassung von Felix „Quälix“ Magath moderne Trainingsformen für sich entdeckt und die Medizinbälle im Geräteschrank gelassen.

Fitness weiterhin Grundlage für den Erfolg

Im Fußball wird auch weiterhin, bei aller Taktik, die Fitness und die Athletik eine wichtige Rolle spielen. Nicht umsonst bestätigen alle Experten, dass der moderne Fußball immer schneller und athletischer wird. Die gute Schulung in den Fußballinternaten und hervorragende Trainingsbedingungen sei Dank. Vergleicht man Fußballspiele aus den 70er Jahren mit den Begegnungen aus der heutigen Zeit sind die Unterschiede verblüffend. So wird heute wesentlich mehr und schneller gelaufen. Die Ballbesitzzeiten der einzelnen Spieler sind deutlich niedriger und es wird einfach erheblich schneller gespielt. Für diese Entwicklung ist die Ausdauer, Kraft und Dynamik der einzelnen Spieler unverzichtbar. Nicht zuletzt das Interesse des Rekordmeisters FC Bayern an Bayer Leverkusens Fitnesstrainer Holger Broich, zeigt deutlich welchen Stellenwert die Trainingssteuerung und das Fitnesstraining im heutigen Fußball hat.

Moderne Trainingsmethoden und technische Hilfsmittel machen es möglich

Technische Hilfsmittel sind mittlerweile das a und o in der Trainingssteuerung. Rehazentren gleichen heutzutage schon einem Chemielabor. Was mit Pulsuhren anfing, geht heute mit Sauerstoffmasken auf dem Laufband und der sogenannte Kältekammer weiter. Auf 4athletes.com zum Beispiel finden Sie neben den bereits erwähnten Pulsuhren, auch die von Jürgen Klinsmann so heißgeliebten Fitnessbänder. Wer erinnert sich nicht mehr an die komischen Übungen der Nationalelf bei der WM 2006? Was damals noch außergewöhnlich und innovativ war, ist mittlerweile absolut etabliert. Falls ihr mal wie echte Profis trainieren wollt, besucht einfach 4athletes.com und sucht euch etwas Passendes aus.

Die Sehnsucht nach dem Saisonbeginn

Trotz aller technischen Möglichkeiten ist und bleibt die Vorbereitung körperlich sehr anstrengend. Doch während die Bundesligisten im Trainingslager in Belek oder Dubai bei 20 Grad ihr Fitnessprogramm durchziehen, laufen wir Amateurfußballer bei -2 Grad durch die Straßen in unseren Dörfern. Daher sage ich: Es wird Zeit, dass die Saison beginnt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen