Jogis 5 Fragen vor der Weltmeisterschaft

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal. Bis zur Partie gegen Cristiano Ronaldo, Pepe und Co gibt es noch einige Fragezeichen im Team von Jogi Löw, die nicht nur uns Fans die Sorgenfalten auf die Stirn treiben.

1. Sind Schweinsteiger, Khedira, Lahm und Neuer fit genug für die WM?

Deutschland kann, wenn alle fit sind, Weltmeister werden, doch gerade der Punkt Fitness scheint aktuell das große Problem bei den Führungsspielern Schweinsteiger, Khedira, Lahm und Neuer zu sein. Schweinsteiger konnte zuletzt im Test gegen Armenien wenigstens 45 Minuten Luft schnuppern, scheint aber noch nicht bereit für einen Startelfeinsatz. Khedira macht nach seiner Kreuzbandverletzung bereits einige teils auch sehr wichtige Spiele, ist aber noch weit von der eigenen Topform entfernt. Bei Neuer und Lahm sollten die Verletzung keine großen Sorgen bereiten. Trotzdem steht hinter zentralen Spielern im System Löw ein Fragezeichen und das Auftaktspiel gegen Portugal wir Aufschluss über den tatsächlichen Fitnesszustand der Mannschaft geben.

2. Hält die Wackel-Abwehr?

Mertesacker, Boateng und Hummels sind sicherlich Innenverteidiger internationaler Klasse, doch das extrem offensive Auftreten der deutschen Nationalmannschaft in den letzten beiden Jahren birgt Risiken für das eigene Tor. Hummels und Mertesacker stehen häufig sehr hoch und machen so Raum für schnelle Konter. Verstärkend hinzu kommt noch, dass es nach der Abbestellung Lahms ins Mittelfeld keinen Außenverteidiger mit internationaler Klasse in der Nationalelf mehr gibt. Boateng und Höwedes sind zwar defensiv stark, aber offensiv zu schwach, der Dortmunder Großkreutz ist nur eine Notlösung (und das auf jeder Position) und Durm hat kaum eine ganze Bundesligasaison hinter sich.

3. Was wird aus den formschwachen Özil und Götze?

Mesut Özil, der Mittelfeldstar von Arsenal London, wirkt aktuell wie ein Schatten seiner selbst. kaum Dynamik, kein Biss und wenig Spielwitz. Mesut Özil befindet sich in der schwierigsten Phase seiner Karriere. Doch Deutschland braucht einen Özil in topform, aber kann der feine Techniker diese bei der WM erreichen? Bei Mario Götze sieht es ähnlich aus. Auch der Münchener ist ein feiner Techniker, der nach einer schwierigen ersten Saison in München seiner Form hinterher läuft. Was können die beiden bei der WM bewegen? Oder verzichtet der Nationaltrainer in der Startformation sogar auf Beide.

4. Wer stopft das Loch auf der Position des Linksverteidigers?

Wenn es eine Schwachstelle in der deutschen Mannschaft gibt, dann ist es auf der Position des Außenverteidigers. Während auf der rechten Seite Boateng zumindest defensiv mehr als solide agiert, gibt auf der linken Seite keine zufriedenstellende Lösung. Großkreutz und Höwedes sind wahrscheinlich nicht zu höherem berufen, Durm noch sehr jung und Lahm will wohl lieber im Mittelfeld spielen. Vielleicht explodiert der junge Durm, aber ansonsten bleibt die Position hinten links unsere Schwachstelle.

5. Was wird aus der falschen 9?

Falsche 9 oder Stoßstürmer das ist die große Frage für Jogi Löw. Als großer Verfechter eines richtigen Stoßstürmers kann es für uns nur eine Lösung geben: Miro Klose muss ran. Stürmer haben Ihren eigenen Charakter, laufen Wege, die für manch anderen Spieler unnütz wirken und gehen dahin wo es weh tut. Damit erzwingt man Tore, Ballgewinne und schafft Räume, die der Mannschaft helfen können. Miro Klose ist eben ein solcher Stürmer, der mit Instinkt spielt und den direkten Weg zum Tor sucht. Daher unser Pladoyer: Jogi stell den Miro auf!

Was denkt ihr? Wie schneidet die Nationelf bei der WM ab?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen