Laufleistung und Ballbesitz – Einfluss auf das Spielergebnis?

Immer wieder wird im Fußball die Laufleistung als Indiz für Leidenschaft, Einsatz und Wille herangezogen. Manche Trainer belegen mangelnde Laufleistungen  sogar mit saftigen Geldstrafen. Doch hat die Laufleistung auch einen Einfluss auf das Spielergebnis?

Für das „Feierbiest“ Louis Van Gaal war und ist wahrscheinlich noch immer der Ballbesitz das wichtigste Element, um erfolgreichen Fußball zu spielen. Doch da stellt sich auch die Frage, ob dieser einen Einfluss auf den Ausgang des Spiels hat? Um diese Fragen zu klären habe ich 84 Spiele vom 1. Bis zum 10. Spieltag analysiert und habe folgende 4 Thesen herausfiltern können.

  1. Heimmannschaften haben länger und öfter den Ball

  2. Die Auswärtsmannschaft läuft dafür mehr

  3. Verlierer laufen mehr

  4. Gewinner haben mehr Ballbesitz

In meiner Studie wurden 84 Spiele der Bundesliga an den ersten 10 Spieltagen untersucht. Dabei gab es 41 Heimsiege (49%), 26 Auswärtssiege (31%) und 17 Remis (20%). 6 Spiele mussten aufgrund mangelnder Informationen von Bundesliga.de aus der Untersuchung herausgenommen werden. Nun zu den detaillierten Ergebnissen:

 

1. Heimmannschaften haben länger und öfter den Ball

In den 84 untersuchten Spielen hatte 45mal die Heimmannschaft den größeren Ballbesitzanteil. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Auswärtsmannschaften meistens etwas defensiver auftreten und den Gegner kommen lassen. Außerdem sind Heimmannschaften vor eigenem Publikum eher dazu gezwungen das Spiel zu machen und den Gegner unter Druck zu setzen.

 

2. Die Auswärtsmannschaft läuft mehr

Bei den 84 analysierten Spielen konnte die Auswärtsmannschaft 47mal eine größere Laufdistanz absolvieren, was einem Anteil von 56% entspricht. Dies könnte auch auf die taktische Ausrichtung der beiden Teams zurückzuführen sein.

 

3. Verlierer laufen mehr

In der Untersuchung gab es insgesamt 67 Siege (41 Heim- und 26 Auswärtssiege), d.h. im Umkehrschluss, dass es auch 67 Niederlagen gab -Ich muss zugeben, dafür hätte ich jetzt keine Untersuchung gebraucht- Von den 67 Verlierern sind 41 mehr gelaufen als der jeweilige Gewinner, was einem Anteil von 61% entspricht und mich zu der These kommen lässt, dass der Verlierer mehr läuft. Dieses Ergebnis zeigt aber auch, dass meistens die Mannschaft, die verliert mehr gelaufen ist, d.h. diese Mannschaft ist entweder vergeblich angerannt oder wesentlich wahrscheinlicher, diese Mannschaft ist über die gesamte Spielzeit hinterhergelaufen.

 

4.  Der Gewinner hat mehr Ballbesitz

An den ersten 10 Spieltagen der diesjährigen Bundesligasaison hatten 66% der Sieger mehr Ballbesitz als der Gegner. Daraus könnte man schließen, dass, wenn man öfter in Ballbesitz ist, die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg höher ist. Damit wäre Louis Van Gaal dahingehend bestätigt, dass Ballbesitz grundsätzlich etwas Positives ist. Wenn man selbst in Ballbesitz ist, kann der Gegner kein Tor erzielen und man kann das Spiel kontrollieren.

 

Zusammenfassend kann man sagen, wer gewinnen will, muss öfter in Ballbesitz sein und den Gegner mehr laufen lassen. Der FC Bayern ist ein Paradebeispiel für meine Thesen, denn fast immer sind die Münchener weniger gelaufen und hatten mehr Ballbesitz als ihre Konkurrenten. Gerade Mannschaften wie Hannover 96 oder Borussia Dortmund beweisen immer wieder, dass man auch mit weniger Ballbesitz und mehr Laufleistung gewinnen kann. Deshalb zeigt auch diese statistische Auswertung, dass Fußball mehr als Statistik ist.

7 Responses to Laufleistung und Ballbesitz – Einfluss auf das Spielergebnis?

  1. […] ich bereits in dem Artikel „Laufleistung und Ballbesitz” – Einfluss auf das Spielergebnis?“  feststellte, besteht kein direkter positiver Zusammenhang zwischen der Laufleistung und dem […]

  2. […] An diesem Spieltag konnten 7 Teams als Sieger vom Platz gehen, nur 3 von diesen 7 sind auch mehr gelaufen als ihr Gegner, die übrigen 4 Sieger liefen allesamt weniger als der Gegner. Auch an diesem Spieltag bestätigt sich die Tendenz dieser Bundesligasaison, dass der Verlierer mehr läuft als der Sieger. […]

  3. […] Der FC Bayern München musste an diesem Spieltag erst zum 2. Mal in dieser Saison mehr laufen als der Gegner und das beide Male gegen den HSV, wohl mit völlig unterschiedlichem Erfolg. Man kann also wieder einmal konstatieren, dass die Laufleistung nicht unbedingt einen Einfluss auf d… […]

  4. […] Der SC Freiburg konnte in der Partie gegen den VfL Wolfsburg wieder einmal die größte Laufleistung absolvieren. Mit 124 Kilometern liefen sie knapp 7 Kilometer als ihre Kontrahenten. Es zeigt sich also erneut, dass Laufleistung nicht unbedingt Einfluss auf das Spielerergebnis hat. […]

  5. […] am wenigsten und konnte trotzdem überzeugend gewinnen. Es zeigt sich wieder einmal, dass die Laufleistung nicht unbedingt einen Einfluss auf das Spielergebnis hat. Die Qualität der Laufwege ist deutlich entscheidender als die Quantität und die war bei Schalke […]

  6. […] Partie FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim beweist, dass die Laufleistung nicht unbedingt einen Einfluss auf das Spielergebnis haben muss. Beim 7:1 der Münchener Bayern gegen die TSG liefen beide Teams mit 112,8 Kilometer exakt gleich […]

  7. […] 9. Laufleistung und Ballbesitz – Einfluss auf das Spielergebnis? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen