Lionel Messi ist Weltfußballer des Jahres 2012

Bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres am 7. Januar in Zürich wurden gleich mehrere Preise verliehen. Neben den FIFA Ballon d’Or für den besten Fußballer, die beste Fußballerin der Welt, wurde auch der Puskás-Preis für das beste Tor vergeben. Außerdem wurde die beste Trainerin und der beste Trainer des Jahres gekürt.

Bei der mit Spannung erwarteten Wahl zum Weltfußballer des Jahres konnte sich zum 4. Mal in Folge der Argentinier Lionel Messi durchsetzen.

 1. Lionel Messi

weltfußballer des Jahres 2012Zum 4. Mal in Folge gewinnt Lionel Messi den Titel des Weltfußballers des Jahres. Fast peinlich berührt, nimmt er den Titel bei der Gala in Zürich entgegen. Natürlich bedankt er sich bei seinen Mitspieler und wird unter Standing Ovations verabschiedet. Der beste Dribbler der Welt krönt sein Rekordjahr mit dem Titel Weltfußballer des Jahres. Von der individuellen Klasse gibt es keinen Fußballer, der Lionel Messi das Wasser reichen kann. Die technischen Möglichkeiten und die spielerische Klasse ist schier grenzenlos. Er ist bei einem grandiosen FC Barcelona für die Highlights zuständig. Auch wenn er im letzten Jahr nicht wirklich viel gewinnen konnte, hat er diesen Einzeltitel natürlich verdient.

 2. Cristiano Ronaldo

Atemberaubendes Tempo und ein geniales Dribbling, dazu einen grandiosen Torabschluss, das ist. Der portugiesische Nationalspieler ist einer der austrainierteseten und athletischsten Spieler, die das Spiel je gespielt haben. Seine Freistöße sind allein das Eintrittsgeld wert. Er holte in dieser Saison mit Real Madrid erstmals seit langer Zeit den spanischen Meistertitel.Trotzdem reichte es in diesem Jahr nicht zum ersehnten Titel des Weltfußballers des Jahres


 

 3. Andres Iniesta

Natürlich spielt Messi grandios. Natürlich ist Ronaldos Athletik atemberaubend. Die Torquoten der beiden sind auch Weltklasse. Selbstverständlich machen Messi und Ronaldo Dinge mit dem Ball, die einen mit der Zunge schnalzen lassen. Aber, was wäre solche starken Individualisten ohne die Iniestas dieser Welt. Andres Iniesta macht jede Mannschaft und jeden einzelnen Mitspieler besser und ist damit zurecht unter den drei besten der Welt. Er schwebt mit einer Leichtigkeit über das Feld, lässt schwierige Situationen ganz einfach aussehen, macht die kleinen Dinge, die kaum jemand sieht, und schießt wichtige Tore. So schoss er Spanien 2012 in Polen und der Ukraine zur Europameisterschaft. Er übernimmt Verantwortung und ist National, International, im Nationalteam und im Verein erfolgreich.

4. Xavi
5.Radamel Falcao

6. Iker Casillas
7. Andrea Pirlo
8. Didier Drogba
9. Robin Van Persie
10. Zlatan Ibrahimovic
11. Xabi Alonso
12. Yaya Toure
13. Neymar
14. Mesut Özil
15. Wayne Rooney
16. Gianluigi Buffon
17. Sergio Agüero
18. Sergio Ramos
19. Manuel Neuer
20. Sergio Busquets
21. Gerard Pique
22. Karim Benzema
23. Mario Balotelli

Vicente Del Bosque ist Trainer des Jahres 2012

Der spanische Nationaltrainer krönte seinen EM-Titel mit dem Einzeltitel Trainer des Jahres 2012. Der kauzige Spanier ist als Trainer der wohl besten Mannschaft der Welt geradezu prädestiniert diesen Titel zu erhalten.

Wambach ist Weltfußballerin des Jahres 2013

Abby Wambach: Die große Dame des amerikanischen Frauenfußballs konnte erstmals den begehrten Titel der Weltfußballerin des Jahres feiern. Gerade durch ihr überzeugendes Auftreten in der amerikanischen Nationalmannschaft und ihren unbändigen Willen hat sie sich verdientermaßen gegen ihre Konkurrentinnen Marta und Morgan durchgesetzt.

Pia Sundhage ist Trainerin des Jahres 2013

Die ehemalige Nationaltrainerin der USA führte die USA im Sommer zum Olympiasieg und setzte sich bei der Wahl gegen Bruno Bini (Frankreich) und Norio Sasaki (Japan) durch.

Miroslav Stoch gewinnt den Puskas-Preis 2012

Miroslav Stoch gewinnt den Puskas-Preis 2012 für das schönste Tor des Jahres. Hätte Ibrahimovic seinen Fallrückzieher etwas früher im Jahr gesetzt, wäre er wahrscheinlich auch mal bei der FIFA Ballon d’Or dabei gewesen.

Was haltet ihr von den Gewinnern?

3 Responses to Lionel Messi ist Weltfußballer des Jahres 2012

  1. […] Lionel Messi ist Weltfußballer des Jahres 2012 […]

  2. Jochen sagt:

    Erst 25 Jahre alt und schon so erfolgreich. Es nimmt einfach kein Ende mit dem Jungen. Das einzige was ihm jetzt noch fehlt ist der Weltmeister Titel, den er zumindest die nächste WM getrost vergessen kann, d.h. solange sich Deutschland qualifiziert 😀

    Messi zum vierten Mal Weltfußballer – Newsplay

  3. […] ← Lionel Messi ist Weltfußballer des Jahres 2012 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen