Lionel Messi ist Weltfußballer des Jahres 2015

In Zürich wurde heutigen Montag der Weltfußballer des Jahres 2015 mit dem Ballon D’Or ausgezeichnet. Zum fünften Mal konnte Lionel Messi den den begehrten Preis in Empfang nehmen. Bei den Frauen wurde die US-Amerikanerin Carli Lloyd vor der Deutschen Celia Sasic zur Weltfußballerin des Jahres gekürt. Welttrainer des Jahres wurden erwartungsgemäß Luis Enrique (FC Barcelona) und Jill Ellis (USA, Frauen). Die größte Überraschung gab es in Sachen „Tor des Jahres“, das der brasilianischer Zweitliga-Kicker Wendell Lira per Fallrückzieher erzielen konnte.

Weltfußballer des Jahres Lionel Messi

165 Nationaltrainer, 162 Spielführer von Nationalteams und 171 Medienvertreter beteiligten sich an der Abstimmung zum FIFA Ballon d’Or. Lionel Messi gewann den Titel mit 41,33 % der Stimmen vor Cristiano Ronaldo (27,76 %) und Neymar (7,86 %). die vollständige Liste der Abstimmungsergebnisse findest du auf der Seite der FIFA. Selbst Kevin De Bruyne erhielt Stimmen als Weltfußballer des Jahres, was zumindest bei einigen Vertretern an der Fachkompetenz zweifeln lässt.

Weltfußballerin des Jahres Carli Lloyd

136 Nationaltrainer/-innen, 135 Spielführerinnen von Nationalteams und 106 Medienvertreter wählten die FIFA-Weltfussballerin des Jahres. Carli Lloyd gewann die Auszeichnung mit 35,28 % der Stimmen vor der Deutschen Célia Šašić (12,60 %), die erst kürzlich ihr Karriereende bekannt gab, und der Japanerin Aya Miyama (9,88 %).

Trainer des Jahres Luis Enrique

167 Nationaltrainer, 161 Spielführer von Nationalteams und 171 Medienvertreter wählten den FIFA-Männerfussballtrainer des Jahres. Luis Enrique Martínez sicherte sich die Auszeichnung mit 31,08 % der Stimmen, nachdem er den FC Barcelona 2015 zu vier Titeln geführt hatte (Meisterschaft, Pokalsieg, UEFA Champions League und FIFA Klub-Weltmeisterschaft). Die Ränge zwei und drei belegten Pep Guardiola (Trainer des FC Bayern München, 22,97 %) und Jorge Sampaoli (Trainer des chilenischen Nationalteams, 9,47 %), der sein Team zum Gewinn der Südamerika-Meisterschaft führen konnte.

Trainerin des Jahres Jill Ellis

137 Nationaltrainer/-innen, 137 Spielführerinnen von Nationalteams und 106 Medienvertreter wählten den/die FIFA-Frauenfussballtrainer/-in des Jahres. Jill Ellis gewann diesen Preis, nachdem sie das US-Frauennationalteam bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada zum Sieg geführt hatte. Sie sicherte sich 42,98 % der Stimmen vor dem Trainer des japanischen A-Teams der Frauen Norio Sasaki (17,79 %) und dem Trainer des englischen Nationalteams der Frauen Mark Sampson (10,68 %).

Puskas-Award Wendell Lira

Der brasilianische Zweitliga-Kicker erzielte das Tor des Jahres und zwar ein ganz Besonderes. Im Rückwärtslaufen setzte der Brasilianer zu einem Fallrückzieher an und hämmerte die Kugel traumhaft schön in die Maschen. Auf der Seite der FIFA könnt ihr euch das Tor nochmal anschauen.

Fairplay-Award – Flüchtlingshilfe

Der diesjährige FIFA-Fairplay-Preis ging an die Fussballorganisationen und Vereine weltweit, die sich für Flüchtlinge engagieren. Der ehemalige deutsche Nationalspieler Gerald Asamoah, der sich für das Wohl von Flüchtlingen einsetzt, erhielt die Auszeichnung vom früheren südafrikanischen Star Lucas Radebe stellvertretend für alle Organisationen und Vereine.

Weltauswahl

Neuer – Dani Alves, Pique, Thiago Silva, Marcelo – Pogba, Modric, Iniesta – Messi, Cristiano Ronaldo, Neymar

Nur ein deutscher Nationalspieler und nur 1 Spieler aus der Bundesliga. Dafür aber wieder die gehypten Spieler, die auch in den letzten Jahren in der Auswahl standen. 5 Spieler vom FC Barcelona, 3 von Real Madrid, 1 Spieler von Juventus, Paris und dem FC Bayern fanden den Weg in die Weltauswahl. Ein David Alaba, der es bei der Publikumswahl der UEFA in der vergangenen Wochen noch als Spieler mit den zweitmeisten Stimmen in die UEFA Elf des Jahres schaffte, wurde nicht in die Weltauswahl gewählt. Auch ein Boateng, der vermutlich zu den besten Verteidigern der vergangenen Jahre gehört, wurde nicht berücksichtigt und das als amtierender Weltmeister.

Was haltet ihr von der Wahl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen