Messi ist Weltfußballer des Jahres!

weltfußballer des Jahres 2012In dieser Woche wurde Lionel Messi zum 3. Mal in Folge verdientermaßen zum Weltfußballer des Jahres gekürt. Bei der Wahl, die jedes Jahr unter den Trainern, den Mannschaftskapitänen und Vertretern der Medien durchgeführt wird, kann jeder „Wahlberechtigte“ für die 3 besten Spieler je eine Stimme abgeben. Den Mannschaftskapitänen ist es  nicht erlaubt für ihre Teamkameraden bzw. Landsmänner abzustimmen. Es bildete sich eine relativ diskussionswürdige Rangliste von den 23 besten Fußballspielern der Welt des Jahres 2011, die ich euch vorstellen möchte, mit dem Ziel eine angeregte Diskussion zu entfachen.

1. Lionel Messi (FC Barcelona)
2. Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
3. Xavi (FC Barcelona)
4. Andres Iniesta (FC Barcelona)
5. Wayne Rooney (Manchester United)
6. Luis Suarez (FC Liverpool)
7. Diego Forlan (Inter Mailand)
8. Samuel Eto’o (Anschi Machatschkala)
9. Iker Casillas (Real Madrid)
10. Neymar (FC Santos)
11. Mesut Özil (Real Madrid)
12. Wesley Sneijder (Inter Mailand)
13. Thomas Müller (FC Bayern)
14. David Villa (FC Barcelona)
15. Bastian Schweinsteiger (FC Bayern)
16. Xabi Alonso (Real Madrid)
17. Sergio Agüero (Manchester City)
18. Eric Abidal (FC Barcelona)
19. Dani Alves (FC Barcelona)
20. Karim Benzema (Real Madrid)
21. Cesc Fabregas (FC Barcelona)
22. Nani (Manchester United)
23. Gerard Pique (FC Barcelona)

Bei dieser Zusammenstellung illustrer Namen fällt auf, dass 13 der 23 Spieler in der spanischen Liga spielen, damit spielen mehr als 50% der gewählten Spieler entweder bei Real oder Barcelona. Außerdem spielen 4 Spieler in England, 2 in Italien und Deutschland sowie je einer in Russland und Brasilien.

Interessant ist auch für welche Nationalteams die Fußballspieler auf dieser Liste ihre Fußballschuhe schnüren. Es wurden 7 spanische und 3 deutsche Nationalspieler ausgewählt. Außerdem waren je 2 Spieler aus Brasilien, Uruguay, Portugal, Argentinien und Frankreich unter den besten 23 Spielern beim diesjährigen Ballon d’Or. Je ein Spieler kam aus England, Kamerun und den Niederlanden. Diese Auswahl spiegelt ungefähr die momentanen Machtverhältnisse im internationalen Fußball wieder.

Auffällig ist dabei, dass kein Abwehrspieler unter den besten 10 Spielern zu finden ist.Unter den Top 23 sind 12 Angreifer, 7 Mittelfeldspieler, 3 Abwehrkräfte (wenn man Dani Alves wirklich als Abwehrspieler betiteln möchte) und ein Torwart. Traurig ist, dass die sogenannten Experten sich oftmals durch spektakuläre Spielweise blenden lassen und für die medial auffälligeren Offensivspieler abstimmen. Ein Lob an jeden der für Eric Abidal abgestimmt hat, nach einer schweren Krebserkrankung auf solch einem Niveau zurückzukeheren, ist eine größere Leistung als jeder Meistertitel oder Champions League Sieg und hat somit sämtliche Anerkennung verdient.

Nun gehen wir mal die Top 10 und die deutschen Spieler auf der Liste durch:

1. Lionel Messi: Ohne Frage der Beste Einzelspieler der Welt und damit sicherlich keine Fehlentscheidung ihn zum besten Spieler der Welt zu küren. Lionel Messi lieferte auch diese Saison wieder starke Leistungen im Trikot des FC Barcelona ab und hat damit seine Nominierung gerechtfertigt.

2. Cristiano Ronaldo: 53 Tore in 54 Pflichtspielen in der Saison 2010/11 sprechen für sich, aber immer wenn es um Titelentscheidungen geht und darum geht Verantwortung zu übernehmen, hält sich der portugiesische Schönling zurück oder versagt. Daher denke ich, dass sein Wert für die Mannschaft deutlich überschätzt wird und er in den Medien nur aus dem Grund so gehypt wird, weil er gutes Aussehen und spektakuläre Spielweise extrem gut verbinden kann.

3. Xavi: Xavi ist der Kopf des spanischen Meisters und Champions League Siegers und gehört für mich mindestens einen Platz höher. Sogar den Titel als Weltfußballer des Jahres würde ich nicht als ungerechtfertigt halten. Ein solcher Titel wäre ein Statement für den Mannschaftssport Fußball gewesen. Gerade die selten spektakuläre, aber äußerst effektive Spielweise des spanischen Mittelfeldmotors hätten eine Wahl gerechtfertigt.

4. Andres Iniesta: Gehört für mich eindeutig auf diese Liste, sein Wert für das Spiel des FC Barcelona ist unbestritten. Deshalb ist er auf der Position 4 auch richtig platziert.

5. Wayne Rooney: Er hatte eine durchschnittliche Saison in England und wurde aufgrund einiger Highlights und dem Einzug ins Champions League Finale überbewertet.

6. Luis Suarez: Hat für mich nichts geleistet, was ihn für die Top-10 berechtigt.

7. Diego Forlan:
Ähnlich wie Suarez, nicht so stark wie 2010 und deshalb viel zu weit oben.

8. Samuel Eto’o: Steht wahrscheinlich nur auf Platz 8, weil die ganzen afrikanischen Vertreter für ihn gestimmt haben. Das ist  beim Ballon d’or wahrscheinlich nicht anders als beim Eurovision Song Contest.

9. Iker Casillas:
Starker Rückhalt und momentan mit Manuel Neuer bester Torwart der Welt.

10. Neymar: Ist eines der vielversprechendsten Talente und hat eine überzeugende Saison gespielt, obwohl er täglich dem medialen Druck als Hoffnungsträger ausgesetzt ist. Müssste eigentlich auf eine Höhe mit Müller so um Platz 15 herum.

Die Deutschen:

Mesut Özil: Hatte eine starke Saison bei den Königlichen. Ihm fehlt aber noch die Konstanz, um noch weiter oben angesiedelt zu werden.

Thomas Müller: Bei ihm war nach der phänomenalen WM 2010 etwas die Luft raus, was bei einem so jungen Spieler auch verständlich ist. War trotzdem meistens noch einer der Besten beim FC Bayern. Zurecht nicht in den Top-10 zu finden.

Bastian Schweinsteiger: Der beste Bayern-Spieler ist komplett unterbewertet und muss deshalb wesentlich weiter oben in der Liste zu finden sein. Der Kopf des FC Bayern ist hauptsächlich für die neue Stabilität seines Clubs verantwortlich und gehört zu den Besten der Welt.

Abschließend möchte ich euch meine Top-10 der besten Fußballer des Jahres 2011 vorstellen (Natürlich rein subjektiv!):

1. Xavi (geiles Statement für den Mannschaftssport)
2. Messi (bester Einzelspieler)
3. Cristiano Ronaldo
4. Iniesta ( 3.Spieler von Barcelona, aber die spielen ja auch alles in Grund und Boden)
5. Iker Casillas (Welttorhüter des Jahres)
6. Bastian Schweinsteiger
7. Gerard Pique
8. Wayne Rooney
9. Manuel Neuer (Pokalsieger und CL-Halbfinale mit Schalke und dann nicht einmal bei den 23 Besten?)
10. Vidic (nach Pique bester Innenverteidiger der Welt)

Bei Fritten, Fussball & Bier könnt ihr noch eine andere Meinung zur Wahl des Weltfußballers lesen und ein Video von der Preisvergabe sehen. Bei meinem Kollegen von spanischer-fussball.de könnt ihr noch die anderen Preisträger einsehen (z. B. Fußballerin und Trainer des Jahres).

Hier gehts zur Wahl des Weltfußballer des Jahres 2012!

Wie sehen eure Top-10 aus? Und was haltet ihr von meiner Zusammenstellung?

16 Responses to Messi ist Weltfußballer des Jahres!

  1. David sagt:

    Hallo!

    Finde deine Zusammenstellung nachvollziehbar. Sehe das ganz ähnlich! Xavi wäre eine gute Wahl gewesen. Denke, Messi glänzt vor allem dank ihm, der das Spiel des FC Barcelona lenkt und strukturiert. Cristiano Ronaldo finde ich schon stark, er schießt mehr als 40 Tore pro Saison. Das macht sonst keiner. Auch wenn er in wichtigen Spielen nicht immer glänzt (ABER: 2011 im Pokalfinale in Spanien hat er den Siegtreffer erziehlt und den Führungstreffer im CL-Finale 2008), ist sein Wert für die Mannschaft unbestritten, wenn auch nicht so stark wie der von Messi oder Xavi, denn ohne seine Treffer würde Real auch gegen die mittleren Teams nicht immer punkten! Bei Suarez, Neymar, Forlan und Eto´o sehe ich es genauso wie du auch! Zudem finde ich, dass Cesc Fabregas neben Schweinsteiger einer der meist unterschätzten Spieler der Welt ist, ähnlich wie Robin van Persie! Man muss sich nur mal seine Torquote im Kalenderjahr 2011 anschauen. Bei der Bewertung der deutschen Spieler kann ich mich nur anschließen. Rooney hingegen finde ich enorm stark.

    Meine Top 10:
    1. Xavi
    2. Messi
    3. C. Ronaldo
    4. Schweinsteiger
    5. Rooney
    6. Iniesta
    7. Fabregas
    8. van Persie
    9. Pique
    10. Casillas

    Kann aber deine Nominierung von Vidic und Neuer in die Top 10 absolut nachvollziehen.

    Beste Grüße

    • djs2e sagt:

      Danke David für deine Einschätzung! Deine Liste ist auch gar nicht so schlecht! Ich denke wir sind uns in den meisten Punkten einig. Van Persie habe ich für Vidic geopfelern auch der ein oder ander den besten 10 Fußballern auch der ein oder andere Abwehrspieler stehen sollte. Unter den Top-23 hätte man Van Persie auf jeden Fall nennen sollen. Fabregas hatte für mich kein so gutes Jahr 2011. Er war lange verletzt und ist erst am Ende Stammspieler beim FC Barcelona geworden, daher hab ich ihn nicht in meiner Liste.

      Gruß MyFuba

  2. Nicho sagt:

    Hallo,

    Ich sehe die Top 4 genau wie du. Xavi find ich einen Tick besser als Messi, weil dieser in der Nationalmannschaft nicht so auftrumpfen kann, wie im Verein.
    Auf Platz 5 und 6 bin ich der Meinung der Wahl. Rooney ist der absolute Leader im Team von Manchester United, die dieses Jahr im CL-Finale standen. Auch in der PL war er oftmals der beste Spieler seines Teams. Dazu wohl der geilste Fallrückzieher aller Zeiten, was zurecht zum Tor des Jahres gewählt wurde.
    Auch den 6. Platz für Luis Suarez halte ich für vollkommen gerechtfertigt! Nicht nur weil er durch den Wechsel zum FC Liverpool in der wohl stärksten Liga der Welt starke Leistungen abrufen konnte, sondern vor allen weil er die Urus zum sensationellen Gewinn der Südamerikameisterschaft führte und mit Abstand deren bester Spieler war.
    Fairerweise muss man aber hinzufügen, dass europäische Nationalspieler diesen Sommer keine so große Bühne hatten wie die Südamerikaner.
    Diego Forlan trat beim Copa America nicht so sehr in Erscheinung wie sein Teamkollege und ich denke, dass er bei der Wahl vor allen von der starken WM im Vorjahr profitieren konnte, ebenso wie Wesley Sneijder. Beide definitiv zu weit vorne in der Rangliste.
    Auch Neymar ist zu hochangesetzt. Er scheint bei der Wahl wohl von dem Transferhickhack um seine Person profitiert zu haben. Zwar steht sein außergewöhnliches Talent außer Frage und war er einer der wenige Lichtblicke in einer insgesamt enttäuschenden brasilianischen Nationalmannschaft bei der Copa America, dennoch hat er sein Können bisher nicht auf ganz großer Ebene zeigen können, sondern lediglich nur in der brasilianischen 1. Liga so wie beim Copa Libertadores, wobei unklar ist, wo das Niveau dieser Wettbewerbe im Vergleich zu den europäischen Wettbewerben einzuordnen ist.
    Meiner Meinung nach dürften die Spieler Busquets, Cavani, Vidic und Yaya Toure ebenso in der Liste auftauchen können, wenn Nani oder Benzema genannt sind. Jedoch hätten Van Persie und Manuel Neuer, den ich dieses auf Grund seiner überragenden Leistungen in der CL noch besser sehe als Casillas, in der Rangliste auftauchen müssen. Sie belegen in meiner Rangliste Platz 7 und 8.
    Komplettiert wird meine Top Ten durch Schweinsteiger, der vor allen in der 2. Jahreshälfte auch international regelmäßig überzeugen konnte und Gerard Pique, weil er zur Zeit der wohl der beste IV der Welt ist und seine Position in solchen Wahlen nicht ausreichend gewürdigt wird.

    Peace out

    • djs2e sagt:

      Hey Nicho, danke für dein ausführliches Statement!

      Also Suarez ist für mich nach seinerm Rassismus-Skandal ein rotes Tuch, sodass ich ihn nicht in die Top 10 listen kann. Meiner Meinung nach sollte ein Weltfußballer ein Vorbild sein, von daher sind Messi oder Xavi schon prädistiniert für den Titel. Robin Van Persie habe ich für Vidic geopfert.Ansonsten unterscheiden sich unsere Top 10 kaum.

      Gruß MyFuba

  3. Nicho sagt:

    Ja die Rassismusgeschichte ist unglücklich gelaufen und habe sie in meiner Bewertung außen vorgelassen, aber die sportliche Leistung berechtigt für Platz 6 definitiv.
    Ich denke, dass sich die Top 5 gut rauskristalisieren lassen, danach ist der Unterschied der Leistungen jedoch so minimal, dass eine Rangliste nicht so aussagekräftig ist wie sie erscheint. Außerdem denk ich, dass eine Vergleichbarkeit der Positionen schwer auszumachen ist.

    Schön‘ Gruß

  4. […] nimmt kein Ende Emotionen: 33* In Blogs gefunden: Messi ist Weltfußballer des Jahres MyFubaDavid Villa FC Barcelona 15 Bastian Schweinsteiger FC Bayern 16 Xabi Alonso Real Madrid 17 Sergio […]

  5. David sagt:

    Hi!
    Zum Thema Suarez: Die Rassismus-Affäre mal außen vor gelassen, sehe ich ihn auch sportlich überhaupt nicht in den Top 10, vllt. sogar nicht in den Top 20! Er ist meiner Meinung nach total überbewertet! Wenn mal schaut, welche Torquote er hat, finde ich Spieler wie van Persie, Gomez und Sergio Agüero viel besser! Sie sind auch technisch besser. Sarez ist schon ein sehr starker Spieler, das steht außer Frage, jedoch finde ich viele Spieler besser. Bevor ich 30 Mio für ihn ausgebe, kaufe ich für die gleiche Summe lieber einen Pique oder Vidic, oder lege noch 15 drauf und leiste mir van Persie oder Gomez!

    Schönes WE.

  6. […] August scheitern an Torhüter Valdes. In der 88. Minute ist es dann die individuelle Klasse des Weltfußballer des Jahres 2012 die den Unterschied ausmacht. Stefan Reinartz kann Lionel Messis Antritt nicht unterbinden, dieser […]

  7. […] herausgespielte Gegentreffer eingeschenkt. Dabei zeigte vor allem Messi nachdrücklich warum er Weltfußballer des Jahres geworden ist und erzielte 5 Tore. Während Bayer 04 Leverkusen von Minute zu Minute schlechter […]

  8. Eric sagt:

    Meiner Meinung nach ist Suarez auf platz 11. gut platziert … er ist ein guter abaa kein 30 mio. werter stürmer und sein gehalt ist auch übertrieben
    Ich sehe Iniesta auf platz eins weil er der kopf im offensiven mittelfeld ist auf platz zwei xavi weil er von hinten die gefährlichen angriffe einführt die messi wieder zum tor umsetzt messi teilt sich mit ihm dann den platz und ronaldo weiß man nie was er wirklich kann in der nationalmannschaft macht er mal nen hattrick und manchmal ist auch alles schrott von ihm aber er kombiniert gut mit nani und deswegen kommt nani in die top 15 (villa auch deswegen er als stürmer auf 4-5)
    aber meiner meinung nach kann man einen stürmer(ausser vllt. messi) nicht weltfussballer wählen
    und an einer von euch der schweisteiger auf platz 4. sieht hat keine ahnung weil er zu anfälig wegen verletzungen ist

    meine top 10 sind so :
    1.Iniesta , Teilweise Messi und Xavi
    2.Ja halt messi un xavi
    3.David Villa
    4.C.Ronaldo
    5.Neymar (wegen seinen unglaublichen tricks und seiner schnelligkeit Und Götze & Reus obwohl sie deutsch sind gehören sie meiner meinung zu den besten der besten ich wünsche mir das sie noch in der bundesliga bleiben weil sie das spiel einfach anschaubar
    6.Benzema weil er einfach ein stürmer ist der jeden ball einfach reinmacht aber das auch nur wegen seinen mitspielern
    7.Fabregas
    8.Santi Cazorla weil er so schnell ist und einfach seine spielzüge vorausdenkt
    9.Samir Nasri Ben Arfa & Diego obwohl er eine diva ist iich bin ja werder fan deswegen mochte ich ihn immer :)aber ich wünsche mir das er jetzt nochmal der bundesiga zeigt was er kann (Ben Arfa kennt wahrscheinlich NIEMAND 😀 )
    10. Neuer , Casillas ,Valdes gehört auch dazu
    10.5 ;D : Luis Suarez und Gonzalo Higuain
    Die wahre Nummer 1. bin eingentlich ich weil ich auch der hübscheste bin mit einem 99999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999Pack

  9. […] besten Fußballer Europas an und mit Andrés Iniesta, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo stehen die üblichen Verdächtigen in der engeren […]

  10. Jo Ecker sagt:

    Unter den ersten 20 sehe ich auch einen in 2011/12 überragenden Marco Reus. Auch wenn viele meine Meinung nicht teilen! Hätte er in Bayern, Barcelona oder Madrid gespielt, wäre er mit Sicherheit drin gewesen!

    • djs2e sagt:

      Naja, Marco Reus hat zwar überragend gespielt, aber halt nur in der Bundesliga. International ist er noch nicht in Erscheinung getreten. Das ändert sich ja jetzt beim BVB und vielleichtt ist er dann im nächsten Jahr dabei. Er hat zumindest alle Anlagen zu einem großen Spieler.

  11. Leo sagt:

    Messi messi messi ist immer noch der beste

  12. […] MyFuba.de wünscht allen Lesern ein frohes neues Jahr 2013. Wir hoffen, dass ihr MyFuba.de treu bleibt und weiterhin Spaß daran habt unseren Blog zu besuchen. Da in diesem Jahr weit über 100 Artikel veröffentlicht wurden, habe ich euch eine Top 10 der interessantesten und meistgelesenen Beiträge zusammengestellt. 1. Messi ist Weltfußballer des Jahres! […]

  13. […] Das Ergebnis bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2011 // // […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen