Profifußball in Düren möglich?

Mein Team Düren beweist, dass es nicht an mangelnden Talenten liegt, dass Düren keine Profimannschaft ihr eigen nennen kann. Was könnten aber die Gründe und Ursachen sein? Meiner subjektiven Einschätzung nach gibt es  3 Ursachen, welche ich im Folgenden erklären möchte, um herauszufinden, warum in Düren momentan kein Profifußball stattfindet:

1. Anzahl und Größe der Vereine:

Es gibt zu viele vor allem kleine Fußballvereine in Düren. So liegen die Sportplätze der Vereine Rhenania Mariaweiler, GFC Düren, Düren 99 und SW Düren nur wenige Kilometer auseinander. In Düren gibt es sehr viele Vereine, die alle ihr eigenes Süppchen kochen und die mehr oder weniger erfolgreich versuchen, sich in den Zeiten sinkender Geburtenraten und Mitgliederzahlen, über Wasser zu halten.

2. Ressourcenallokation:

Es gibt wichtige Ressourcen eines Vereins, welche aber nur, wenn alle zur selben Zeit am selben Ort gebündelt sind, eine erfolgreiche und professionelle Vereinsarbeit gewährleisten. Meiner Einschätzung nach gibt es 4 wichtige Ressourcen:

2.1. Humankapital: Vor allem das Know-How der Mitarbeiter, d.h. die Ausbildung der Trainer und die Kompetenz des Vereinsvorstandes sind besonders wichtige Ressourcen im Fußballverein. Ohne Trainer, ehrenamtliche Helfer und kompetente Vereinsvorstände ist  eine erfolgreiche und professionelle Vereinsarbeit  nicht möglich.

2.2. Das Geld: Ohne Geld läuft heutzutage im Fußball ab einem gewissen Niveau nichts mehr, hat man keins werden die besten Spieler weggekauft, hat man welches, kann man selbst den kleineren Vereinen die Spieler wegnehmen.

2.3. Infrastruktur: Ein Profifußballverein benötigt gute infrastrukturelle Voraussetzungen. Ein Vereinsheim, mehrere Trainingsplätze und ein Stadion sind da nur Mindestvoraussetzungen.

2.4. Die Jugend: Ohne Jugend gibt es keinen nachhaltigen Erfolg. Ohne starke Jugendabteilung müssen immer wieder neue Spieler von auswärts eingekauft werden. Spieler von auswärts sind teuer, identifizieren sich weniger mit dem Verein und sind wieder weg, wenn sie ein besseres Angebot bekommen.

In Düren findet man (fast) alle diese Ressourcen in irgendeinem Verein wieder. Es gibt einige Vereine, die über ein hohes Budget verfügen, andere haben einen besonders kompetenten Vorstand und besonders kompetente Trainer. Außerdem findet man in Düren auch Vereine, die über eine besonders gute Jugendarbeit verfügen. Einzig und allein die nötige Infrastruktur für einen professionellen Fußballklub fehlt in Düren. Das größte Problem in Düren ist die Infrastruktur. Es gibt keinen Standort, der annähernd professionelles Arbeiten erlaubt, sodass in diesem Bereich der größte Mangel besteht.

Sollten alle 4 Ressourcen im Bündel mal zugleich an einem Verein gebunden sein, so könnte dieses Bündel die Tür zum professionellen Fußball öffnen.

Ich muss zugeben, dass sich das alles sehr theoretisch anhört, deswegen versuche ich es mit einem praktischen Beispiel, welches höchst spekulativ und hypothetisch ist:

Ein Verein mit der Jugendarbeit des FC Düren Niederau und der Seniorenabteilung, dem Vorstand bzw. der Geschäftsführung  von Viktoria Arnoldsweiler, welche in den letzten Jahren  sehr erfolgreich arbeiten, könnte langfristig hochklassig spielen. Die finanzielle Ausstattung wäre, vor allem bei der heutigen wirtschaftlichen Lage, ein großes Problem. Es müssten Gelder generiert werden, die ungefähr in der Größenordnung des Gürzenicher FC  zwischen 2001 und 2004 liegen. Düren 99 könnte die Infrastruktur liefern, denn dort gibt es mehrere Sportplätze und einen großen Hauptplatz (Stadion). Natürlich müsste in das marode Gelände in großem Stile investiert werden, denn über die Jahre hat sich dort ein großer Investitionsstau gebildet (wer schon mal da war, weiß was ich meine).

3. Die Nähe zu Aachen, Köln und Mönchengladbach

Düren liegt in NRW eingekesselt zwischen den Städten mit  erfolgreichen Profiklubs wie Aachen, Köln und Mönchengladbach. Die meisten Dürener sind Fans von einem dieser Fußballvereine, das heißt wenn ein Dürener Profifußball sehen will, fährt er nach Köln, Gladbach, Aachen oder wie ich nach Leverkusen. Daher wird es schwer für einen Dürener Verein eine große Fangemeinde zu entwickeln. Außerdem bedienen sich gerade diese Vereine oft in der Jugend der hiesigen Vereine. Ich denke mit wachsendem Erfolg wird es für die Fans und Jugendspieler lukrativer in Düren zu bleiben.

 

Fazit

Ich denke professioneller Fußball ist in Düren theoretisch möglich, doch bis dahin ist es ein weiter Weg, an dem schon viele ambitionierte Menschen gescheitert sind. Vor allem Ressentiments und persönliche Eitelkeiten verhindern oftmals eine Entwicklung. Praktisch gesehen, denke ich, dass in Düren gerade wegen den 3 oben beschriebenen Gründen in naher Zukunft kein professioneller Fußball zu sehen sein wird.

Dass ich bestimmte Vereine herausgehoben habe, hat nichts damit zu tun, dass in anderen Vereinen keine gute Arbeit geleistet wird. Vor allem die kleinen Vereine machen den Amateurfußball interessant und allen Verantwortlichen zolle ich höchsten Respekt für ihre Arbeit, doch wollte ich in meinem Artikel beschreiben, was Profifußball in Düren verhindert und unter welchen Umständen Profifußball in Düren möglich wäre.

Nun zu euch: Es wäre toll wenn ihr mir ein Feedback geben würdet! Wie seht ihr die Problematik in Düren? Ist eurer Meinung nach Profifußball in Düren möglich? Wenn nein, warum nicht? Was haltet ihr von meinem Ansatz?


4 Responses to Profifußball in Düren möglich?

  1. Bernd Wenzel sagt:

    Meiner Meinung nach scheitert dieses Vorhaben an der Engstirnigkeit der einzelnen Vereinsvorstände.Man will einfach nicht über seinen eigenen Schatten springen.
    Man sollte wirklich die sogenannten Großvereine bündeln.
    Z.b.Arnoldsweiler,Niederau und der bereits fusionierte neue Verein SG GFC Düren 99 könnten eine neue Spielgemeinschaft eingehen.Spielort sollte die neu gestaltete Westkampfbahn werden.Aber all das sind Hirngespinste die in meinem Kopf herum schwirren und wohl nie Realität werden.

    • djs2e sagt:

      Danke für deinen Kommentar!
      Wie ich sehe vertreten wir eine ähnliche Meinung!
      Leider sehe ich auch keine Chance für einen großen Dürener Verein, solange Tradition vor Innovation geht!

  2. Bernd Wenzel sagt:

    Das ist leider so und wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern.Eigentlich schade.

  3. xydn52 sagt:

    Genau meine meinung 😉 Bestes beispiel selbst wenn arnoldsweiler dieses jahr meister wird und das währe garnicht so unwahrscheinlich ist ein aufstieg nicht machbar ,Ich frage mich echt warum da nicht einfach mal der schritt gewagt wird.. Aber das sin halt diese punkte Herr Wenzel schon ansprach..Schade aber wenigstens bin ich anscheinend doch nicht der einzigste der diese phantasieen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen