Spanische Verhältnisse

Real Madrid ist spanischer Meister! Einziger Konkurrent war der große FC Barcelona. Zwischen den beiden Erstplatzierten und dem Dritten der Tabelle liegen aktuell 29 Punkte. Doch warum ist das so?

In Spanien gibt es anders als in der Bundesliga keine Zentralvermarktung der Fernsehrechte, sodass jeder Verein einen eigenen Fernsehvertrag mit einer Sendeanstalt abschließen kann. Da der FC Barcelona und Real Madrid die meisten Fans hat und die potenziellen Einnahmen durch die Übertragung der Spiele der Vereine am höchsten sind verdienen sie auch am meisten Fernsehgelder. Dies führt zu einem Ungleichgewicht sondergleichen. So bekamen Real Madrid und der FC Barcelona in der Saison 2011/12 140 Millionen €, wohingegen Atletico Madrid und der FC Valencia nur 42 Millionen Euro und der FC Sevilla nur 25 Millionen Euro bekamen. Die Spanier haben wahrscheinlich immer noch nicht verstanden, dass eine Liga qualitativ hochwertiger ist, wenn der Wettbewerb zwischen allen Mannschaften groß ist. Fußball ist gerade deshalb interessant, weil man den Ausgang eines Spiels nicht vorherzusehen ist. Oder würdet ihr ins Stadion gehen, wenn ihr vorher wüsstet wer gewinnt?

Dass diese Verhältnisse zu keinem fairen Wettbewerb führen kann ist wohl klar und erklärt auch die Dominanz der beiden Großklubs. Nicht nur dass Spiele von kleinen Klubs kaum im Fernsehen ausgestrahlt werden, sie finden auch noch zu unmöglichen Zeiten statt. Es kommt sogar soweit, dass Übertragungen eines Spiels ohne Beteiligung der beiden Großklubs unterbrochen werden, um die Pressekonferenz mit Real-Coach Jose Mourinho zu zeigen. Dies führte zu einem Protest der Fans von FC Sevilla. Schaut‘s euch selber an.

One Response to Spanische Verhältnisse

  1. […] Meinung ist gefragt: Wird Dortmund langfristig ein echter Bayern-Gegner? Und drohen uns sogar spanische Verhältnisse? /* PLISTA.items.push({"objectid":2207,"title":"Borussia Dortmund der dauerhafte Konkurrent […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen