Torfabrik 4 – der Einheitsball

Der Eineitsball der Bundesliga geht in die 4. Generation. Zur neuen Saison wird es auch wieder einen neuen Spielball geben. Der Torfabrik 4 wird in der Saison 2013/14 in den Netzen der Bundesligakeeper landen.

Gründe für die Einführung eines Einheitsballs

„Das ist ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zur Professionalisierung. Ein einheitlicher Ball, den es in anderen großen Ligen wie England, Italien oder Frankreich schon gibt, schafft ein Stück Wettbewerbsgleichheit und Glaubwürdigkeit. Alle Spieler und vor allem die Torhüter können sich darauf einstellen“ Das waren die Worte des Ligapräsidenten Reinhard Rauball bei der ersten Präsentation eines Einheitsballes im Jahr 2010. Durch den Einheitsball sollte die Bundesliga vergleichbarer werden und die Torhüter können sich besser auf den Ball vorbereiten. Außerdem konnte die Bundesliga von der Partnerschaft mit Adidas profitieren und den WM-Ball schon im Jahr vor der WM testen und mit ihm trainieren.

Eigenschaften des Torfabrik 4

2D Panel Form, Power Balance Technologie, TSBE Technik und Butyl-Blase, was sich nach Raketentechnik anhört ist tasächlich die Technoloie, die hinter dem neuen Bundesligaball Torfabrik 4 steckt. Dieses Hightech-Spielgerät soll noch bessere Flugeigenschaften haben, als seine Vorgänger. Durch eine noch bessere Technik kann der Ball eine äußerst stabile Flugbahn nehmen und damit für jeden Torwart brandgefährlich werden. Cristiano Ronaldo wird es freuen. Zusätzlich erstrahlt das runde Leder in einem neuen Design, das der Meisterschale nachempfunden ist.

Torfabrik

Kritik am modernen Einheitsball

Zum 4. Mal ist der Torfabrik offizieller Spielball der 1. und 2. Bundesliga und musste seit der Einführung vor 4 Jahren mit großer Kritik leben.

„An den Ball kannst du dich einfach nicht gewöhnen. Er schlägt Haken, als säße ein Kaninchen drin. Das Ding ist eine Katastrophe.“ -Thomas Tuchel-

„Der Ball ist komisch. Er ist leicht und hoppelt. Für die Torhüter flattert er noch mehr.“ -Mike Hanke-

Das sind 2 Meinungen vieler Stimmen, die bei der Einführung des Balles vom neuen Spielgerät nicht sonderlich angetan waren. Doch beim Torfabrik 4 scheinen alle „Kinderkrankheiten“ beseitigt worden zu sein, sodass einem großartigen Fußballjahr nichts mehr im Wege steht. Den Torfabrik und andere Bälle findet ihr übrigens hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze MyFuba mit einem Likeschliessen
oeffnen